Aktuelles

Die 7bilingual hebt fast ab! von Frank Leiber am 07.04.2024

Am 19. April 2024 trafen sich die Siebtklässler des bilingualen Geographiekurses morgens am Bayreuther Hauptbahnhof mit Frau Günther und Herrn Leiber - per Regionalexpress und U-Bahn ging es für die motivierten Exkursionsteilnehmer zum Albrecht-Dürer Airport in Nürnberg. Im Geographieunterricht hatten sich die Schüler im Laufe des Schuljahres intensiv mit der Firma Airbus beschäftigt, u. a. wurde gelernt, wie ein Flugzeug entsteht und an welchen europäischen Standorten Airbus produziert, denn schließlich ist Airbus ein europäisches Gemeinschaftsprojekt. Die Klasse bestieg am Airport zunächst die Besucherterrassen, um sich einen ersten Überblick über das riesige Flughafengelände zu verschaffen. Anschließend wurde die Gruppe von Dieter, dem Tourguide, freundlich empfangen und durch die Sicherheitskontrollen auf das Rollfeld geführt, wo alle in einem Bus Platz nehmen durften. Der Busfahrer steuerte den Bus möglichst nah an die Flugzeuge, sodass Maschinen der Fluggesellschaften Turkish Airlines, KLM, Ryan Air, Lufthansa und Air France beim Landen, Be- und Entladen sowie Abheben aus direkter Nähe beobachtet werden konnten. Zu den Highlights der Flughafentour zählten sicherlich auch die Besichtigung des Fuhrparks der Flughafenfeuerwehr mit Flugzeugdummy, an dem das Löschen eines brennenden Flugzeugs geübt werden kann, sowie das Fahren auf der extra für die Klasse beleuchteten Start- und Landebahn (natürlich war sie zu diesem Zeitpunkt für Flugzeuge gesperrt worden und der Bus hob glücklicherweise nicht ab!). Mit vielen neuen Informationen und spektakulären Momenten im Kopf ging es anschließend mit U-Bahn und Regionalexpress wieder zurück nach Bayreuth – ein erlebnisreicher Schultag, der wie im Flug verging!

Blog - 202324 Flughafenexkursion Bild 1 Blog - 202324 Flughafenexkursion Bild 2 Blog - 202324 Flughafenexkursion Bild 3 Blog - 202324 Flughafenexkursion Bild 4 Blog - 202324 Flughafenexkursion Bild 5

Diercke Wissen 2024: Justus und Laurin sind unsere Champions! von Frank Leiber am 07.04.2024

Diercke Wissen 2024 - der größte deutsche Geographiewettbewerb – fand wieder statt und das WWG war natürlich dabei!

In der Kategorie „Diercke Wissens-Junioren“ knobelten alle Fünftklässler an verschiedenen geographischen Aufgaben, die u. a. die Maßstabsrechnung, die Nachbarländer Deutschlands, die Himmelsrichtungen sowie den Klimawandel umfassten. Letztlich setzte sich Justus Schmitt aus der Klasse 5a sehr souverän durch und darf sich über eine Urkunde sowie einen Wasserball-Globus freuen.

In der Kategorie „Diercke Wissen 2024“ wurde der Schulsieger unter allen Zehntklässlern ermittelt, wobei sich in einem knappen Rennen letztlich Laurin Große aus der 10 mn-t mit umfassenden geographischen Kenntnissen an die Spitze setzte. Alle Zehntklässler bearbeiteten Fragestellungen aus den Kategorien Deutschland, Europa, Welt, allgemeine Geographie und Kartenaufgabe. Hierbei brüteten die WWGler über Aufgaben wie „Nenne das europäische Land, das keine offizielle Hauptstadt hat!“, „Erkläre die Entstehung des Föhns!“ sowie „Definiere den Begriff Export!“. Laurin Große aus der Klasse 10mn-t konnte die meisten Fragen souverän beantworten und wurde dafür mit einer Urkunde sowie einem Büchergutschein belohnt. Außerdem vertritt er das WWG beim Bayernentscheid des Diercke WISSEN 2024 – Wettbewerbs.  

Die Schulfamilie des WWG gratuliert herzlich und ist stolz auf die beiden Geographie-Champions. Nun drücken alle Laurin Große für die nächste Runde im Bayernentscheid die Daumen.  

Blog - 202324 Diercke Wissen Bild 1

„Das WWG tafelt“ von Tufan Karaca am 19.03.2024

Am Mittwoch, den 20.03.2024! Sachspenden für die Tafel Bayreuth e.V.

 

Was kann gespendet werden?

  • Haltbare Produkte wie Nudeln, H-Mehl

  • Hygieneartikel, Artikel des täglichen Bedarfs

  • Nahrungsmittel in Dosen, trocken abgepackte Hülsenfrüchte

  • Speiseöl o. ä.

Was kann nicht gespendet werden?

  • Frische Ware

  • Abgelaufene Produkte

  • Offene Waren

  • Tiefkühl- und Kühlprodukte

  • Alkohol

  • Zigaretten

Die Sachspenden werden in eurem Klassenzimmer von der Klasse 8c abgeholt!

Blog - 202324 WWG tafelt Bild 1

 

Informationstag am WWG von am 10.03.2024

Ein paar Eindrücke von unserem Informationstag!

 

Blog - 202324 Informationstag Bild 1 Blog - 202324 Informationstag Bild 2 Blog - 202324 Informationstag Bild 3 Blog - 202324 Informationstag Bild 4 Blog - 202324 Informationstag Bild 5 Blog - 202324 Informationstag Bild 6 Blog - 202324 Informationstag Bild 7 Blog - 202324 Informationstag Bild 8 Blog - 202324 Informationstag Bild 9 Blog - 202324 Informationstag Bild 10 Blog - 202324 Informationstag Bild 11 Blog - 202324 Informationstag Bild 12 Blog - 202324 Informationstag Bild 13 Blog - 202324 Informationstag Bild 14 Blog - 202324 Informationstag Bild 15 Blog - 202324 Informationstag Bild 16 Blog - 202324 Informationstag Bild 17 Blog - 202324 Informationstag Bild 18 Blog - 202324 Informationstag Bild 19 Blog - 202324 Informationstag Bild 20 Blog - 202324 Informationstag Bild 21 Blog - 202324 Informationstag Bild 22 Blog - 202324 Informationstag Bild 23 Blog - 202324 Informationstag Bild 24 Blog - 202324 Informationstag Bild 25 Blog - 202324 Informationstag Bild 26 Blog - 202324 Informationstag Bild 27 Blog - 202324 Informationstag Bild 28 Blog - 202324 Informationstag Bild 29 Blog - 202324 Informationstag Bild 30 Blog - 202324 Informationstag Bild 31 Blog - 202324 Informationstag Bild 32 Blog - 202324 Informationstag Bild 33 Blog - 202324 Informationstag Bild 34 Blog - 202324 Informationstag Bild 35

 

Großer Erfolg bei der 1. Runde des Adam Ries Wettbewerbs von Alexander Langenbucher am 10.03.2024

Der Adam Ries Mathematik Wettbewerb richtet sich an Schüler der 5. Jahrgangsstufe, die gerne rechnen und knobeln. Sechs Teilnehmer glänzten mit guten Leistungen und zwei davon erreichten sogar die 2. Runde.

Eine Aufgabe lautete z.B.:

Fiona besitzt eine Kiste voll mit bunten Murmeln. Aus diesen möchte sie sich eine schöne Halskette basteln. Fiona hat Murmeln in den Farben grün, blau, rosa und orange in ihrer Kiste. Auf ihrer Kette sollen sich Murmeln in zwei verschiedenen Farben abwechseln, also zum Beispiel blau, grün, blau, grün, blau usw. Notiere alle möglichen Ketten, die sie auf diese Weise basteln kann.

Acht motivierte Schüler stellten sich der Herausforderung und lösten die Hausaufgabe über die Weihnachtsferien. Im Januar stand dann die Klausur an, bei der weitere Aufgaben zu bearbeiten waren. Sechs Schüler wurden für ihre guten Ergebnisse von Schulleiter Martin Schmidt mit Urkunden geehrt.

Schulleiter Martin Schmidt, Donnavan Funsch, Justus Schmitt und Simon Langenbucher (2. Runde erreicht), Robert Schmidt, Silas Freudenberg und der Betreuer der Mathe Wettbewerbe Alexander Langenbucher. Alina Lesle war bei der Übergabe verhindert.

Mach Dir einen Kopf von Dr. Andreas Stingl am 08.03.2024

Am 28. und 29. Februar 2024 fand in Kulmbach der Regionalwettbewerb von Jugend forscht / Schüler experimentieren statt. Unter dem bundesweiten Motto „Mach Dir einen Kopf“ stellten 179 Kinder und Jugendliche ihre kreativen Ideen und Forschungsprojekte in der Dr. Stammberger Halle vor. Damit hatte Oberfranken wieder den größten Regionalwettbewerb Bayerns und musste aufgrund der großen Teilnehmerzahl die Veranstaltung auf zwei Tage aufteilen.  Das beliebteste Fach in diesem Jahr war die Physik mit 27 Arbeiten, dicht gefolgt vom Fachbereich Technik mit 24 Arbeiten. Auch das WWG war im Fachbereich Technik von Jugend forscht vertreten. Manuel Selch und sein Bruder Marco Selch stellten ihr Projekt PreCon 2.0 vor. Leider war der Betreuungslehrer Dr. Stingl am Wettbewerbstag aus organisatorischen Gründen verhindert.  Der PreCon 2.0 ist ein innovatives, umweltfreundliches System zur Energiepufferung mittels Pressluft, welches insbesondere in Windrädern, Türmen oder Sendemasten verbaut werden kann. Das nicht alltägliche Projekt der beiden Forscher erregte auch aufgrund eines sehr professionellen Standes großes Besucherinteresse und wurde von der Jury mit einem Sonderpreis gewürdigt – Glückwunsch!

Blog - 202324 Jugend forscht Bild 1 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 2 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 3 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 4 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 5 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 6 Blog - 202324 Jugend forscht Bild 7

„Pippin“ – Musicalfahrt nach Dresden von Sarah Frerichs am 08.03.2024

Am Freitag, den 1. März 2024, machten sich 35 Schülerinnen und Schüler unserer 10., 11. und 12. Klassen mit ihrer Musiklehrerin Fr. Frerichs auf den Weg nach Dresden. Dort angekommen, lernten sie bei einer kurzweiligen Stadtführung unseres Kunstlehrers Herrn Neubig die wichtigsten Bauwerke der wunderschönen Stadt kennen. Bevor die Schüler die Stadt an dem herrlichen Frühlingstag auf eigene Faust erkunden durften, wurde noch die weltberühmte Dresdner Frauenkirche besichtigt.

Höhepunkt des Tages und Hauptgrund der Fahrt war aber der abendliche Besuch des amerikanischen Pop-Musicals „Pippin“ in der Staatsoperette Dresden.  Die Fassung des Broadway-Revivals von 2013 mit einem neuen Orchesterarrangement von Koen Schoots für ein vierzigköpfiges Orchester erzählt die Geschichte von Pippin, der auf der Suche nach dem Sinn und Ziel seines Lebens ist. Dass diese Inszenierung die Jugendlichen von der ersten Minute an begeisterte und mit den vielen spektakulären Tanz- und Show-Nummern, dem opulenten Bühnenbild, den tollen Kostümen und wirklich hervorragenden Sängern und Tänzern begeisterte, merkte man nicht nur an ihrem euphorischen Beifall. Egal, wen man in der Pause oder nach der Vorstellung fragte: Alle Schülerinnen und Schüler waren absolut begeistert. Und sicherlich kam der ein oder andere auch etwas ins Nachdenken, denn Pippin musste im Laufe des Musicals lernen, dass man nicht ständig nach Größerem und Besseren streben muss, sondern den Tag und Moment genießen soll und auch mal zufrieden sein soll mit dem, was man hat.

Einige der Jugendlichen waren schon das zweite Mal mit in Dresden dabei und waren sich anschließend einig: „Es war echt super und noch besser als „Cinderella“ letztes Jahr. Wir sind total begeistert!“

Blog - 202324 Musicalfahrt Bild 1 Blog - 202324 Musicalfahrt Bild 2

Pokalsieger im Robot-Game von Ines Günther und Dr. Andreas Stingl am 03.03.2024

Am Samstag, den 24.02.2024, fand der Qualifikationswettbewerb, früher Semifinale, der FLL mit 18 Teams aus ganz Mittel- und Süddeutschland in Regensburg statt. Bereits früh morgens um 6 Uhr machten sich acht LEGOminati, gemeldet als Team 1359, die Coaches Dr. Stingl und Frau Günther auf den Weg, um rechtzeitig am Wettkampfort, der Ostbayerisch-Technischen-Hochschule, zu sein. Begleitet wurde das Team von Manuel Selch und Frau Morelle, die dankenswerterweise mit ihrem Privat-Pkw den Transfer des Teams zum Wettkampfort sicherstellte. Bereits in der ersten Runde des Robot-Games konnte sich unser Team mit 455 Punkten im Hörsaal der OTH knapp an die Spitze des Feldes setzen. Leider wurde das Team in den beiden anderen Runden der Vorläufe, auch durch eine unglückliche Entscheidung eines Wettkampfrichters, auf den dritten Vorrundenplatz abgedrängt, wobei die vorderen Ränge nur wenige Punkte auseinanderlagen. Die Endrunde der besten acht Teams wurde aber locker erreicht, in den Robot-Game Ausscheidungsrunden am Nachmittag war noch immer alles möglich.  In der Mittagspause wurde der Akku unseres guten alten Ev3 Systems nochmal halbwegs vollgeladen. Tatsächlich waren wir das einzige Team, das mit einem Ev3 die Endrunde erreichen konnte, alle anderen Teams benutzten bereits das neuere Spike Prime System, welches über ein besseres 6-Achsen Gyroskop, eine höhere Präzision und damit eine gesteigerte Zuverlässigkeit verfügt.  Fieberhaft wurde daher in jeder freien Minute nochmal getüftelt, um unser System noch besser auszureizen.

Mit bewundernswerter Nervenstärke und Konstanz wurden die Viertelfinal- und Halbfinalläufe von unseren Schülern am Nachmittag bestritten. Technik und Nerven hielten, Runde um Runde setzte sich das Team knapp gegen die anderen hervorragenden Teams durch, das Finale des Robot-Games wurde erreicht. Auch in den beiden Finalläufen konnten unsere LEGOminati dem sehr starken Team GO ROBOT aus Ottobrunn Stand halten, sich im ersten Finallauf sogar auf 465 Punkte, die höchste Punktzahl des Tages, steigern und so den heiß begehrten Robot-Game-Pokal gewinnen. Unser alter Ev3 hat sich dank eines unglaublich fähigen Teams nochmal gegen das neue Spike System bewährt und einen weiteren Pokal für unsere Vitrine eingefahren- er wird viele Erinnerungen für uns bewahren.

Gegen 19:00 Uhr machte sich das Team auf den Rückweg nach Bayreuth. Trotz einer größeren Standzeit bei Hormersdorf erreichten glücklicherweise alle wohlbehalten gegen Mitternacht Bayreuth - was für ein Tag!

Ergebnis Robot-Game LEGOminati [1359]

visit us on: https://www.letsgominati.de/de/

 

Im TEAM:

Hoffmann, Rebecca (7a)

Marx, Stephan (7b)

Meier, Philipp (9am-T)

Modlinger, Leonard (9am-T)

Reimann, Thiébaud (9am-T)

Frembs, Maximilian (9dn)

Funsch, Auriel (10mn-T)

Große, Laurin (10mn-T)

 

Betreuung: Frau Günther und Herr Dr. Stingl

Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 1 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 2 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 3 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 4 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 5 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 6 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 7 Blog - 202324 FLL Regensburg Bild 8

WWG meets Basketball von am 27.02.2024

Im Rahmen des „Barmer-health-days“ besuchte heute die komplette Mannschaft des BBC Bayreuth mit ihrem Headcoach Mladen Drijencic das WWG. Die Schülerinnen und Schüler konnten in vielen Spielstationen ihre Basketballfähigkeiten verbessern. Coach Mladen und seine Spieler gaben immer wieder wertvolle Tipps und am Ende stand natürlich auch ein richtiges Basketballspiel auf dem Programm.

Die Bundesligaspieler verabschiedeten sich mit zahlreichen Autogrammen und Selfies von den Schülern.

Vielen Dank an den BBC Bayreuth!

Blog - 202324 BBC Barmer Bild 1 Blog - 202324 BBC Barmer Bild 2 Blog - 202324 BBC Barmer Bild 3

Lange Nacht der Roboter von Alexander Langenbucher am 27.02.2024

Kleine Augen bei den Schülern des Wahlunterricht Robotic Nachwuchs

Die Augen waren sehr klein am Samstagmorgen um 7:00 Uhr, als die ersten Teilnehmer der „Langen Nacht der Roboter“ schon wieder wach waren. Am Freitag, den 23.2.24, trafen sich neun Schüler, Herr Langenbucher und zwei Tutoren um 16:30 Uhr mit Übernachtungssachen am WWG und richteten zunächst zusammen die Schlafräume und den Raum fürs gemeinsame Abendessen und Frühstück ein.

Dann wurde bis 19 Uhr für den WRO-Wettbewerb an den Lego Robotern gebaut und programmiert. Nach dem Abendessen wurden die Roboter bis 21:30 Uhr weiter optimiert. Nachdem da die ersten Schüler bereits müde waren, wurde ein gemeinsamer kurzer „Gute-Nacht-Film“ geschaut. Manche waren auch danach noch nicht müde und wollten weiter an den Robotern arbeiten, bis Herr Langenbucher um Mitternacht das Licht im Roboter Raum ausmachte. Bei der Betreuung wurde er von den zwei Technik-begeisterten Tutoren Manuel Selch und Patrick Mar unterstützt.

Trotz der langen Nacht konnten am Morgen einige nicht lange liegen bleiben, so dass auch da noch Zeit für Verbesserungen an den Robotern blieb. Um 10 Uhr wurden die Kinder von den Eltern abgeholt und freuen sich schon auf den Wettbewerb am 16. Mai.

Blog - 202324 Lange Nacht der Robotor Bild 1 Blog - 202324 Lange Nacht der Robotor Bild 2 Blog - 202324 Lange Nacht der Robotor Bild 3

Informatik Biber 2023 von Daniel Gießner am 25.02.2024

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche der Klassen 3 bis 13. Der Wettbewerb fördert das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Fragestellungen. Dabei entdecken die Teilnehmenden Faszination und Relevanz informatischer Methoden. Jugendliche ab Klasse 7 bearbeiten 15 Aufgaben in 40 Minuten, SchülerInnen der 5. und 6. Klassen 12 Aufgaben in 35 Minuten. Grundschüler lösen 9 Aufgaben in 30 Minuten. Beim Informatik-Biber setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich. Die Teilnehmenden erleben, wie spannend und vielseitig das digitale Denken der Informatik ist. Hier wird Interesse für Informatik geweckt, ohne dass Kinder, Jugendliche oder Lehrkräfte Vorkenntnisse in diesem Bereich haben müssen.

517.782 Kinder und Jugendliche waren beim jüngsten Biber dabei und damit so viele Schülerinnen und Schüler wie nie. Vom WWG kamen dabei 308 Schülerinnen und Schüler. Sechs Schüler konnten dabei einen hervorragenden ersten und weitere sechs Schülerinnen und Schüler einen zweiten Platz erreichen. Diese Plätze wurden zudem mit kleinen Sachpreisen belohnt.

Das Bild zeigt unsere erstplatzierten Schüler (von links nach rechts): Patrick Marx (10mnt), Luca Jagar-Wölker (10mnt), Felix Blank (10mnt), Laurin Große (10mnt), Jonas Schmitt (10mnt) und Matthias Mendel (6c)

Blog - 202324 BiberWettbewerb Bild 1

Begabtenförderung am WWG von Alexander Langenbucher am 25.02.2024

Begabtenkurs am WWG: Neue Sicherheits-Features am Industrieroboter eingebaut

Am Begabtenkurs „Industrieroboter“ am WWG nahmen dieses Jahr die Schüler Manuel Selch Q12, aus der 10mnT Laurin Große, Julia Barthelmann und Patrick Marx sowie aus der 9amT Thiébaud Reimann teil. Die Leitung des Kurses hatte wieder Herr Langenbucher. An fünf ganzen Schultagen wurde am Roboter programmiert, gebaut und gebastelt.

Gleich zu Beginn wurden neue Sicherheits-Features angebracht. Zwei zusätzliche Türsensoren sorgen jetzt für mehr Sicherheit. Sobald die Tür geöffnet wird, schaltet sich der Roboter automatisch ab und kann erst wieder gestartet werden, wenn die Tür geschlossen ist. Außerdem wurden ein Schlüsselschalter und ein zusätzlicher Notstopp-Schalter angebracht, verkabelt und mit dem Roboter verbunden.

Blog - 202324 Begabtenförderung Bild 1 Blog - 202324 Begabtenförderung Bild 2

 

Fasching am WWG von Maguerita Duchoslav, Andreas Sponsel & Markus Hamann am 19.02.2024

Bunt verkleidet und prächtig kostümiert trafen unsere Fünft- und Sechstklässler am Donnerstag, 08.02.2024, schon vor dem eigentlichen Beginn um 15.00 Uhr an der Schule ein.

Mit toller Faschingsmusik von DJane Auriel Funsch, freudigen Tänzen und mega Stimmung starteten wir in die fast dreistündige Faschingsfeier. Dabei durften die Dinosaurier, Einhörner, Marienkäfer, Superhelden und Prinzessinnen in den Klassenzimmern der Sechstklässler, in denen die Tutoren verschiedene kleine Spiele vorbereitet hatten, viel erleben.

Beim Topfschlagen war viel los, beim Hindernisparcours steppte der Bär und die „Reise nach Jerusalem“ war der Renner.

Anschließend verwöhnte uns die SMV mit selbstgemachter Zuckerwatte und Waffeln im Foyer.

Danach wurde zum legendären Kostümwettbewerb in die Aula eingeladen. Anmoderiert von unserer Schülersprecherin Ida-Marie Schick präsentierte jeder Anwesende seine tolle Verkleidung, die von einer Jury, bestehend aus Tutoren und SMV – Mitgliedern, bewertet wurde. Drei Kostüme wurden schließlich auserkoren – und mit kleinen Preisen gekürt.

Belohnt wurden schließlich alle durch den folgenden Luftballon- und Süßigkeitenregen.

Doch nicht nur Süßigkeiten konnte man sammeln, sondern auch Müll. Ja, das traditionelle Müll-Spiel konnte wieder stattfinden! Der beste Müllsammler wurde bei der abschließenden Preisverleihung nämlich auch noch prämiert.

Zum Schluss möchten wir allen Beteiligten, unserem SMV- und Tutoren-Team und den anwesenden Lehrkräften ein Riesen-Dankeschön und großes Lob dafür aussprechen, dass der Unterstufenfasching 2024 wieder ein großer Erfolg war!

 

Eure Verbindungslehrer und euer Unterstufenbetreuer

Maguerita Duchoslav, Andreas Sponsel & Markus Hamann

Tag des Handwerks von Christine Eisentraut am 16.02.2024

Am Montag, 29. Januar 2024, fand der „Tag des Handwerks“ für die neunte Jahrgangsstufe in der Handwerkskammer Bayreuth statt. Die Schülerinnen und Schüler durchliefen in sechs Gruppen verschiedene Stationen zu unterschiedlichen Bereichen des Handwerks. Man konnte ein Exoskelett ausprobieren, virtuell schweißen und lackieren, einen Roboterarm programmieren, die Schreiner-Werkstatt erkunden, sich über Hochvolt-Automobilreparatur informieren sowie die Erstellung eines Bauteils in der Metallverarbeitung verfolgen. Wir danken allen Beteiligten der Handwerkskammer Bayreuth für diesen interessanten und gewinnbringenden Vormittag. Mehr dazu:

https://www.hwk-oberfranken.de/aktionswoche-digitaleshandwerk/

Blog - 202324 Tag des Handwerks Bild 1 Blog - 202324 Tag des Handwerks Bild 2 Blog - 202324 Tag des Handwerks Bild 3 Blog - 202324 Tag des Handwerks Bild 4 Blog - 202324 Tag des Handwerks Bild 5

Oberfränkischer Meister von Sebastian Fleßa am 08.02.2024

Die Volleyballer des WWG Bayreuths dürfen sich nach einem unfassbar spannenden Turnier oberfränkischer Meister nennen. In Lichtenfels setzten sich die Schüler der Altersklasse Jungs II gegen starke Konkurrenz aus Lichtenfels, Hof und Forchheim durch und freuen sich schon jetzt auf das anstehende Duell gegen die Sieger aus der Oberpfalz sowie Mittel- und Unterfranken. Die Mission: Auch der nordbayerische Titel soll ans WWG

Blog - 202324 Volleyball Oberfranken Bild 1

Bericht über den Skitag der Sportprofilklasse im Fichtelgebirge (30.01.2024) von Jutta Lehner, Webb Carson und Christoph Wolfschmidt am 05.02.2024

Am Dienstag, 30.01.2024, ging es für die Schülerinnen und Schüler der Sportprofilklasse anstatt auf die Schulbank ins Fichtelgebirge zum Skifahren an den Ochsenkopf. Das Wetter war ideal für einen Tag auf den Pisten. Die Sonne strahlte vom Himmel, und die Temperaturen lagen im angenehmen Bereich.

Drei Sportlehrer des WWGs begleiteten die Gruppe und boten sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene individuellen Unterricht.

Die neue Seilschwebebahn am Ochsenkopf Nord erwies sich als echter Glücksgriff. Mit modernster Technik brachte sie die fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler schnell und bequem zum Ochsenkopf-Gipfel. Von dort aus hatten sie Zugang zur beschneiten Nord-Piste, die gute Schneebedingungen bot. Die Fortgeschrittenen konnten ihre Fähigkeiten weiter ausbauen und die anspruchsvolle Abfahrt meistern.

Für die Anfänger boten die Lehrer spezielle Kurse an, in denen die Grundlagen des Skifahrens vermittelt wurden. Auch auf der Anfängerpiste sorgten die Beschneiungsanlagen dafür, dass auch bei wenig Naturschnee ein wahres Wintervergnügen entstand.

Die Schülerinnen und Schüler genossen das Skifahren in der Natur des Fichtelgebirges. Gemeinsam mit ihren Lehrern erlebten sie die Freiheit auf den Brettern und die frische Bergluft. Ein gelungener Tag, der nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch jede Menge Spaß bot.

Blog - 202324 Skitag Bild 1

Road to Davos… von Frau Günther und Herr Dr. Stingl am 05.02.2024

Am Samstag, 03.02.2024, fand zum ersten Mal der Roboter- und Forschungswettbewerb der FLL in einer einzigartigen neuen Location, Burg 2, in Nürnberg statt. Angezogen von diesem großartigen Ambiente war der Wettbewerb voll ausgebucht. Früh um 9 Uhr ging es mit einer feierlichen Eröffnung los - 16 Teams aus ganz Nordbayern traten gegeneinander an, um sich zu messen. Die rund 140 Schülerinnen und Schüler, ihre Coaches, Eltern, Betreuerinnen und Betreuer brachten das alte Gemäuer zum Beben. Sponsoren aus dem Großraum Nürnberg heben die Attraktivität des Wettbewerbs durch Auslobung weiterer Preise und das Verteilen von Werbegeschenken weiter an. Vor allem das Herzstück des Wettbewerbs, das Robot-Game, war wieder hart umkämpft. In drei spannenden Vorläufen bewies unser Team LEGOminati Nervenstärke und konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und auch im Finale den routinierten RoboFreaks vom FWG Kronach Stand halten. Am späten Nachmittag gab es endlich die Siegerehrung - erster Platz im Robot-Game und Nominierungen in allen weiteren Disziplinen sichern den Gesamtsieg. Unsere FLL-Champions fahren damit am 24.02.2024 zum Semifinale nach Regensburg. Danach - wer weiß - vielleicht zum Finale nach Davos.

Blog - 202324 Robotik Bild 1 Blog - 202324 Robotik Bild 2 Blog - 202324 Robotik Bild 3 Blog - 202324 Robotik Bild 4 Blog - 202324 Robotik Bild 5 Blog - 202324 Robotik Bild 6

 

Ergebnis-Gesamtwertung

 

Ergebnis-Robot-Game

 

Im TEAM:

Hoffmann, Rebecca                     7a

Marx, Stephan                             7b

Modlinger, Leonard                     9am-T

Reimann, Thiébaud                     9am-T

Frembs, Maximilian                     9dn

Funsch, Auriel                              10mn-T

Große, Laurin                               10mn-T

 

Betreuung: Frau Günther und Herr Dr. Stingl

„Der König stirbt“ - Besuch der Studiobühne am 18.1.2024 von Gabriele Maier am 22.01.2024

Dass man auch in Bayreuth großartig inszeniertes Theater erleben kann, erfuhren Schülerinnen und Schüler der Oberstufe am vergangenen Donnerstagabend, als sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Maier die Aufführung der Tragikomödie „Der König stirbt“ von Eugène Ionesco in der Studiobühne besuchten. Statt trockene Dramentheorie zum absurden Theater der Moderne im Deutschunterricht zu besprechen, erlebten die Jugendlichen einen kurzweiligen Abend mit aktuellen Bezügen zum Weltgeschehen, witzigen, aber auch berührenden Momenten und der schmerzhaften Erkenntnis, dass das Leben endlich ist. Besonders beeindruckte die Schüler die Spielfreude der Darsteller. Diese schufen im Studio des Theaters eine intensive und fesselnde Atmosphäre, die sich gleich zu Beginn auf die Zuschauer übertrug. Spontan erhielt die Gruppe am Ende eine Führung vom jugendlichen Hauptdarsteller im Backstage-Bereich, wo sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und ihre Fragen an den Jungschauspieler loswerden durfte, sodass der Abend bei den Schülerinnen und Schülern einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Blog - 202324 Studiobühne Bild 1

Tag der Nachhaltigkeit für die achten Klassen am 21.12.23 von Christine Eisentraut am 17.01.2024

Das P-Seminar „Nachhaltigkeit“ unter Leitung von Frau Eisentraut gestaltete am Donnerstag vor den Weihnachtsferien den „Tag der Nachhaltigkeit“ für die 8. Klassen. Dabei erwartete die Schülerinnen und Schüler ein sehr abwechslungsreiches Programm, bei dem sie an verschiedenen Stationen nachhaltiges Verhalten erkunden und erleben konnten.

Als Erstes erhielten die Teilnehmer eine selbst geplante Führung durch Bayreuth. Hierbei besuchten sie einige Geschäfte, die nachhaltige Produkte, wie Lebensmittel, Geschenke oder auch Kleidung anbieten (z.B. der Unverpackt-Laden „Hamsterbacke“, der Bekleidungsladen „Lemon Tree“ wie auch der Weltladen). So konnten die Schülerinnen und Schüler selbst entdecken, welche Möglichkeiten man in Bayreuth hat, nachhaltig einzukaufen. Den Achtklässlern wurde erklärt, weshalb es sinnvoll ist, in solchen Geschäften einzukaufen.

In der Schule warteten weitere Stationen, bei denen auf unterhaltsame Weise die Prinzipien der Nachhaltigkeit vermittelt wurden.

Wissen und Schnelligkeit waren bei einem Kahoot-Quiz mit 48 interessanten und kniffligen Fragen rund um das Thema „Nachhaltigkeit“ gefragt.

Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und beim „Upcycling“ aus leeren Toilettenpapierrollen einen Weihnachtsstern basteln.

Des Weiteren bekamen die Achtklässler die Möglichkeit, selbst festzustellen, inwieweit sie sich durch ihr eigenes Verhalten und ihren täglichen persönlichen Konsum „fair“ gegenüber der Umwelt verhalten und wie stark sie zur Umweltzerstörung beitragen. Hierfür berechneten sie ihren „Ökologischen Fußabdruck“, indem sie Fragen rund um Ernährung, Wohnen, Konsum und Mobilität beantworteten.

Für die meisten war das Ergebnis erschreckend: Im Durchschnitt würde man „drei Erden“ benötigen, damit jede Person so leben könnte wie man selbst. Es entstanden sehr angeregte Diskussionen darüber, warum manche Schülerinnen und Schüler einen besseren Wert erzielt hatten als die meisten anderen.

Zuletzt wurden den Schülerinnen und Schülern spielerisch mithilfe eines anspruchsvollen Memoryspiels die „17 Ziele der nachhaltigen Entwicklung“ wie auch verschiedene Öko- und Umweltsiegel nähergebracht.

Die Achtklässler zeigten großes Interesse und Engagement, als sie lernten, wie ihre Entscheidungen und Handlungen einen positiven Einfluss auf ihre Umwelt haben können. Dieser Tag war nicht nur eine bereichernde Lernerfahrung, sondern auch eine Chance, aktiv zu werden und zu erkennen, dass jeder Einzelne einen Unterschied machen kann.

Insgesamt zeigten die Schülerinnen und Schüler großes Interesse und Verständnis für die Thematik der Nachhaltigkeit.

Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 1 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 2 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 3 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 4 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 5 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 6 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 7 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 8 Blog - 202324 Tag der Nachhaltigkeit Bild 9

DELE Zertifkate von Carina Solar am 15.01.2024

Am Donnerstag, den 21.12.2023, war es endlich soweit! Acht Schülerinnen und Schüler der Q12 erhielten ihre lang ersehnten DELE-Zertifikate. Die „Diplomas de Español como Lengua Extranjera“ (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Im letzten Schuljahr hatten sich die Schülerinnen und Schüler in einem einstündigen DELE-Kurs intensiv auf die verschiedenen Prüfungsteile für das Niveau A2/B1 vorbereitet. Im Mai 2023 fand die DELE-Prüfung dann am WWG statt.

Wir gratulieren Carlotta Bauernschmitt, Laura Feagley, Nina Frembs, Viktoria Genser, Lucas Knopf, David Kokai, Viktoria Krämer und Angelina Topic ganz herzlich zur bestandenen DELE-Prüfung!

¡Enhorabuena!

Blog - 202324 DELE Zertifikate Bild 1

 

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.