Aktuelles

Handball Jungen III beim Nordbayerischen Finale von Peter Genser am 17.02.2019

Die Handballmannschaft des WWG wurde in der Jungen III beim Nordbayerischen Finale in Neumarkt/Opf. trotz des Ausfalls wichtiger Spieler guter 3.

Beim Finalturnier konnte man zwar den Gastgeber und Vertreter der Oberpfalz, das Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt bezwingen, aber gegen den Vertreter der Mittelfranken, dem Gymnasium Stein und den Vertreter der Unterfranken, der Staatlichen Wolffskeel-Realschule Würzburg bestand zu keinem Zeitpunkt eine Siegchance. Zur Mannschaft gehörten: Anton Katzendorn 8c, Ben Leykauf (8n), Robin Bauer (8m), Timo Böker (8n), Nico Brückner (8n), Levi Kraus (8m), Bruno Fischer (7f) und Benjamin Müller (8b).

Blog - 201819 NBF Handball Bild 1

WWG Handballmannschaft Oberfränkischer Meister von Richard Tscheuschner am 13.02.2019

Im Turnier um die oberfränkische Meisterschaft konnte sich die Handballmannschaft der Jungen des WWG gegen das Gymnasium Münchberg durchsetzen. Damit ist die Mannschaft für das Nordbayerische Finale in Neumarkt/Opf. qualifiziert. In der Mannschaft spielten Tim Bäßler, Luke Gemeinhardt, Simon Schultheiß, Bruno Fischer, Benjamin Müller, Anton Katzendorn, Robin Bauer, Timon Hübner, Levi Kraus, Timo Böker und Nico Brückner.

Blog - 201819 Handball Bild 1

 

 

WWG-Cup 2019 im Fußball von Alfons Lehner am 09.02.2019

Sieger beim WWG-Cup der 5. Klassen wurde die Klasse 5e (Foto), die sich in einem spannenden Finale im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen die 5c (2.Platz) durchsetzte. Den dritten Platz belegte die Klasse 5a.

Die Sieger bei den 6. Klassen wurden:

1.Platz 6a

2. Platz 6e

3. Platz 6b

Bei den 7. Klassen gewann die 7f vor der 7a und der 7g.

Blog - 201819 WWG 5. Klassen Bild 1

KINOTAG der Spanischschüler und Französischschüler von Sabine Klein am 09.02.2019

Am 24. Januar besuchten die Französisch- und Spanischschüler der 10. Klassen und die Spanischschüler der Oberstufe das Cineplex im Rahmen des Cinéfête bzw. Cinespañol, an dem wie jedes Jahr auch andere Bayreuther Schulen teilnahmen.

Die Französischschüler sahen den Film „La famille Bélier“, in dem es um ein 16-jähriges Mädchen geht ,das in einer Familie von Taubstummen aufwächst. Paula kümmert sich rührend um ihre Eltern und den taubstummen Bruder, sie hilft ihnen, ihre selbst erzeugten landwirtschaftlichen Produkte auf dem Markt zu verkaufen. Dabei träumt sie davon, zu singen, ermutigt von ihrem Musiklehrer. Gegen den Widerstand der Familie, die davon alles andere als begeistert ist, tritt sie zum Wettbewerb bei Radio France an.

Die Spanischschüler besuchten den Film „Rara- Meine Eltern sind irgendwie anders“. Rara heißt auf Spanisch komisch und der Film macht seinem Namen alle Ehre. Der Film beschäftigt sich mit der Problematik der homosexuellen Partnerschaft in Ländern, die noch nicht so eine große Akzeptanz dem gegenüber haben. Es geht um ein zwölfjähriges Mädchen namens Sara, das mit ihrer jüngeren Schwester bei ihrer Mutter und deren Lebenspartnerin lebt. Ihr Leben ist zunächst wie das aller anderen Familien auch, doch da Sara in das Alter kommt, wo die Eltern langsam schwierig werden, macht sie sich zum ersten Mal Gedanken über ihre andere Familienkonstellation. Außerdem weist sie ihr Umfeld auch vermehrt darauf hin, dass ihre Familie merkwürdig sei. Im Film kommt es öfters zu Auseinandersetzungen zwischen Sara und ihrer Mutter. Aus Verzweiflung lässt sie ihren Stress bei ihrem Vater ab, welcher schließlich deshalb entscheidet, vor Gericht zu gehen und die Töchter zu sich zu holen. Die Kinder würden trotz häufiger Streitigkeiten lieber bei ihrer Mutter und ihrer Lebenspartnerin leben, doch das Gericht entscheidet für den Vater. Der Film endet leider sehr abrupt und lässt Fragen offen. Im Ganzen hat mir der Film gut gefallen, da die spanische Sprache teilweise gut verständlich war und die Handlung nicht zu komplex war, weshalb man auch als Spanischanfänger schon Stücke verstehen konnte ( Tamara Schmidt, Klasse 10m).

Die 11. und 12. Klassen einiger Bayreuther Gymnasien und der multilingua besuchten die spanische Komödie „Campeones“. Protagonist des Films ist der Basketballtrainer Marco Montes, der zu Anfang des Films noch Co-Trainer einer spanischen Basketballmannschaft ist. Dieser wird allerdings nach einer Rangelei mit dem ersten Trainer aus dem Verein entlassen. Auch privat hat Marco Probleme. Um ein Gespräch mit seiner Frau zu vermeiden, hat er sich bei seiner Mutter einquartiert. Nachdem er sich aufgrund seiner Lage in einer Kneipe betrinkt und sich anschließend noch ans Steuer setzt, baut er zu allem Überfluss noch einen Unfall mit einem Streifenwagen. Er wird zu Sozialstunden verurteilt, welche er als Trainer für die „Amigos“, ein Basketballteam von Menschen mit Behinderung, ableisten soll. Montes ist zunächst skeptisch und verzweifelt an den ersten Versuchen, die Individuen des Teams zu trainieren. Nach und nach lernt er die Spieler allerdings immer besser kennen und schafft es, die „Amigos“ zu ihren ersten Siegen gegen andere Teams zu führen. Im weiteren Verlauf kommt Montes auch wieder in Kontakt mit seiner Frau, die ihn später bei der Organisation der Auswärtsspiele unterstützt. Nach zahlreichen Siegen steht Montes Team an zweiter Stelle der besten Basketballteams von Menschen mit Behinderung. Das Finalspiel der „Amigos“ endet mit einer knappen Niederlage, doch das hindert die Spieler nicht daran, sich mit dem gegnerischen Team zu freuen und zu feiern. Hier versteht Montes, und auch der Zuschauer, den Wert vom Spaß am Spiel. Humorvoll und zugleich dramatisch gibt der Film Einblicke in das alltägliche Leben von behinderten Menschen. Auch die Beurteilung des Films im Anschluss durch die Schüler viel durchweg positiv aus (Kevin Gesell, Q12).

Den Fröschen die Daumen drücken! von Frank Leiber am 06.02.2019

Am Sonntag, den 17. Februar 2019 steht die ganze Schulfamilie des WWGs zeitig auf, um sich vor den Fernsehern zu versammeln und den Schüler*innen der Klassen 6cd die Daumen zu drücken. In der ARD-Spielshow Tigerenten Club treten die WWGler Felix, Kim, Tonia, Alina, Carolin, Laura, Emilia, Anton und Leon in waghalsigen Duellen gegen Schüler*innen des Lindengymnasiums aus Gummersbach in Nordrhein-Westfalen an. Die Schule, die am Ende der Show die meisten Notbremsen erspielt hat bzw. deren Kandidat sich länger auf der wilden Rodeo-Tigerente halten kann, spendet 600€ an die Hilfsorganisation „Hammer-Forum“ und gewinnt goldene Medaillen und natürlich den großen goldenen Tigerenten-Pokal.

ARD: Sonntag, 17. Februar 2019, 7.05 – 8.05 Uhr

KIKA: Samstag, 23. Februar 2019, 10.45 – 11.45 Uhr

Die Sendung ist ab dem Ausstrahlungstermin auf kindernetz.de oder in der ARD-Mediathek abrufbar.

Das Copyright der Bilder liegt beim SWR. Das Copyright der Bilder liegt beim SWR. Das Copyright der Bilder liegt beim SWR.

 

Das Copyright der Bilder liegt beim SWR.

 

Vive l´amitié franco – allemande! – Es lebe die deutsch-französische Freundschaft! von Carina Solar am 04.02.2019

Anlässlich des deutsch-französischen Tags haben die Französischschüler/-innen der Klassen 7c und 7g am 22. Januar 2019 in der Aula des WWG eine kleine Präsentation vorbereitet, um ihre Mitschüler über die wichtigsten Meilensteine der deutsch-französischen Freundschaft zu informieren. Auf den Plakaten waren mehrere „accolades“ (so nennt man in Frankreich eine feierliche Umarmung) zwischen deutschen und französischen Staatschefs zu sehen. Die wohl berühmteste „accolade“ ist die von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle. Sie erfolgte nach der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags am 22. Januar 1963 im Élyséepalast in Paris. Dieser Vertrag legte den Grundstein für die deutsch-französische Freundschaft und dauerhaften Frieden in Europa.

Blog - 201819 DeutschFranzösischer Tag Bild 1 Blog - 201819 DeutschFranzösischer Tag Bild 2 Blog - 201819 DeutschFranzösischer Tag Bild 3 Blog - 201819 DeutschFranzösischer Tag Bild 4 Blog - 201819 DeutschFranzösischer Tag Bild 5

Mountainbike AG im Wintertraining von Tufan Karaca am 11.01.2019

Die Mountainbike AGs des WWG unter der Leitung von Herrn Genser und Herrn Karaca befinden sich trotz Wintereinbruchs in der Region im Training. Dass es den Schülern Spaß macht, zeigt sich an der regen Beteiligung. Fast alle Teilnehmer der Gruppe Karaca (siehe Bilder) waren diese Woche dabei und durften die Winterlandschaft um den Siegesturm am Grünen Hügel genießen. Die Titel (u.a. auch Deutscher Schulmeister Mountainbike 2017) konnten u.a. auch aufgrund dieser Trainingseinheiten im Winter eingefahren werden.

Blog - 201819 MountainBikeAG Bild 1 Blog - 201819 MountainBikeAG Bild 2 Blog - 201819 MountainBikeAG Bild 3 Blog - 201819 MountainBikeAG Bild 4

Weihnachtskonzert 2018 von Thomas Epp am 11.01.2019

Wie auch in den vergangenen Jahren stellte das Weihnachtskonzert des WWG, das am 20. Dezember 2018 in der Aula unserer Schule stattfand, einen ersten musikalischen Höhepunkt des Schuljahres dar. Eine bunte Abfolge verschiedenster Schüler- und Lehrerbeiträge sorgten für eine abwechslungsreiche und besinnliche Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

Blog - 201819 Weihnachtskonzert Bild 1 Blog - 201819 Weihnachtskonzert Bild 2 Blog - 201819 Weihnachtskonzert Bild 3

DELE - Zertifikate von Carina Solar am 27.12.2018

Am Montag, den 10.12.2018, war es endlich soweit! 16 Schülerinnen und Schüler der Q11 erhielten ihre lang ersehnten DELE-Zertifikate. Die „Diplomas de Español como Lengua Extranjera“ (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Im letzten Schuljahr hatten sich die Schülerinnen und Schüler in einem einstündigen DELE-Kurs intensiv auf die verschiedenen Prüfungsteile für das Niveau A2/B1 vorbereitet. Am 18. Mai 2018 fand die DELE-Prüfung dann am WWG statt. Unter den erfolgreichen 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist es Mert Daglioglu, Lea Hacke und Mona Pühlhorn sogar gelungen, das Niveau B1 zu erreichen.

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zur bestandenen DELE-Prüfung!

¡Enhorabuena!

Blog - 201819 DELE Bild 1

FLL Champion 2019 von Dr. Stingl am 20.12.2018

Unser Robotik-Team, LEGOminati, stellte sich am Dienstag, den 11.12.2018, beim Regionalwettbewerb der First Lego League im Jugendzentrum „Alte Spinnerei“ in Kulmbach in insgesamt vier Kategorien dem starken Starterfeld der insgesamt 12 teilnehmenden Schulen aus Kulmbach, Coburg, Hof, Kronach, Bayreuth und Cham.

In den Kategorien ForschungsprojektTeamworkRoboterdesign und natürlich dem Robot-Game gibt es jeweils einen Pokal zu gewinnen. Zusätzlich eine große Trophäe für den Gesamtsieger, den FLL Champion 2019.

Im Robot-Game sollen in zwei Minuten und 30 Sekunden so viele Aufgaben wie möglich autonom von einem selbst entwickelten und programmierten Roboter auf einem etwa 3m² großen Spielfeld gelöst werden. In diesem Jahr standen das Weltall - into orbit: Leben und Arbeiten im Weltraum - im Mittelpunkt. Auf dem Spielfeld befinden sich eine Raumstation, ein Krater, eine Landefähre, ein Raumschiff, Satelliten, Meteoriten und vieles mehr, aufgebaut aus einer Vielzahl kleiner Legosteinchen. In 15 verschiedenen Aufgaben muss der Krater überquert, das Raumschiff auf Fluchtgeschwindigkeit beschleunigt, Satelliten verteilt oder die Meteoriten eingefangen werden. Für besonders schwierige Aufgaben gibt es dabei Bonuspunkte.

In den Vorläufen des Robot-Games konnten sich unsere LEGOminati problemlos gegen alle anderen Teams behaupten.

In den Pausen zwischen den verschiedenen Läufen wartete das Teamwork. Eine vorher unbekannte Aufgabe muss vom Team in möglichst kurzer Zeit gelöst werden.

Dann wurden Roboter und Programmierung unter die Lupe genommen. Dr. Ehmann von der Uni Bayreuth und sein Team bewerteten das Roboterdesign und die Programmierung. Jetzt folgte noch das eigene Forschungsprojekt, das in wochenlanger Fleißarbeit mit freundlicher Unterstützung des Bio-Chemielehrers Herrn Naumann entwickelt worden war und den Juroren in einer Präsentation möglichst gekonnt vorgestellt werden musste.

Anschließend folgten die spannenden Viertel- und Halbfinalläufe. Jeweils zwei Teams traten im Robot-Game gegeneinander an. Es lief sehr gut für unser Team, auch die weiteren Viertel- und Halbfinalläufe wurden überstanden. In den beiden Finalläufen musste unser Team gegen die erfahrenen webots aus Cham antreten.  Es war richtig spannend. Die Nerven lagen blank.

Aber unsere Schüler hielten dem Druck Stand und gewannen überlegen das Robot-Game.

Auch der Pokal für das beste Roboterdesign ging an unsere Schule, der 3. Platz beim Forschungsprojekt und ein weiterer 3. Platz beim Teamwork. Unser Team wurde damit FLL Champion und gewann die begehrte große Trophäe des Gesamtsiegers (siehe Ergebnisliste).

Das Team hat sich mit diesem tollen Erfolg für das FFL Semifinale Zentraleuropa, welches am Samstag, den 16.2.2019, in Regensburg stattfindet, qualifiziert. Wir wünschen unseren Schülern weiterhin viel Spaß und Erfolg.

Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern: Norah Herrmann (7f), Michael Holzbeierlein (7b), Leon Decker (8n), Nico Trautmann (8n), Timo Geier (9cm) und Florian Weiss (9eo).

Ergebnisliste.pdf

Robotgame-0.pdf

 

Coaches:  Frau Günther und Herr Dr. Stingl

Blog -201819 FLL Bild 1 Blog -201819 FLL Bild 2 Blog -201819 FLL Bild 3 Blog -201819 FLL Bild 4 Blog -201819 FLL Bild 5

 

Karl May lebt von Brigitte Rappl am 17.12.2018

Unter diesem Motto rief die Karl-May-Gesellschaft e.V. zu einem bundesweiten Schülerwettbewerb auf. Ziel ist es, junge Leserinnen und Leser mit dem Werk des Autors vertraut zu machen.

 

Die Klasse 7f beschäftigte sich im Fach Deutsch mit dem Abenteuerroman „Winnetou 1“ und erstellte einen umfangreichen Beitrag zum Wettbewerb: Die Schülerinnen und Schüler verfassten fiktive Tagebucheinträge von jugendlichen Protagonisten rund um die Geschehnisse im Wilden Westen im ausgehenden 19. Jahrhundert und gestalteten den Schaukasten auf der Empore.

 

Die DVD mit dem Beitrag wurde heute abgeschickt. Ob sich die 7f gegen die Konkurrenten behaupten kann, wird sich im Frühjahr 2019 zeigen. Wir drücken die Daumen!

Blog - 201819 Karl May Projekt Bild 1 Blog - 201819 Karl May Projekt Bild 2

Biologie Olympiade 2019 von Angelika Maisel am 16.12.2018

Auch in diesem Jahr haben wieder zwei Schülerinnen aus der Q12 an der BiologieOlympiade teilgenommen. Sie hatten die Möglichkeit sich bei dem Themenblock „Alles für die Katz“ mit den Ursachen für die Unverträglichkeit von pflanzlicher Nahrung für Fleischfresser zu befassen und dabei auch Sequenzausschnitte der DNA verschiedener katzenartiger Tiere miteinander zu vergleichen und Schlussfolgerungen zu ziehen. In einem weiteren Aufgabenblock konnten sie die Vererbung von panaschierten Blättern nachvollziehen. Ihre Mitschüler bzw. Familienmitglieder dienten bei der Untersuchung von Thermorezeptoren der Haut als Versuchspersonen und so demonstrierten die beiden Schülerinnen ihre Fähigkeiten bei der Planung, Durchführung und Interpretation von Experimenten.

Wir freuen uns über das außerordentliche Engagement und gratulieren ihnen herzlich.

Blog - 201819 BioOlympiade Bild 1

 

Vorlesewettbewerb von Gabriele Maier am 12.12.2018

In vorweihnachtlicher Atmosphäre wurde der Vorlesewettbewerb im Fach Deutsch am Freitag, den 7. Dezember 2018 ausgetragen. Aus allen fünf 6. Klassen traten die jeweils besten Vorleser an, um den Schulsieger des WWG zu ermitteln. Vor einer Jury, die aus fünf Schülern und drei Lehrkräften bestand, zeigten sie ihr Können und gestalteten für das Publikum zwei interessante und schöne Vorlesestunden mit spannenden oder auch witzigen Geschichten.

Schulsiegerin wurde Alina Gilgert (6d), die das WWG beim Stadtentscheid vertreten wird. Samuel Beu (6e) erzielte den 2. Platz und Sina Nägel (6e) wurde Dritte.

Wir gratulieren den Siegern ganz herzlich und sind stolz auf die Leseleistung unserer Schülerinnen und Schüler.

Blog - 201819 Vorlesewettbewerb Bild 1

WWG-Teams gewinnen Oberfränkische Schachpokale! von Jürgen Delitzsch am 11.12.2018

Zum Jahresende trafen sich ca. 250 Spielerinnen und Spieler sowie ihre Trainer, Lehrer und Begleitpersonen, um in ihren Wettkampfklassen den Oberfränkischen Meister auszuspielen. Die Bindlacher Bärenhalle bot auch heuer traumhafte Spielbedingungen für diese Meisterschaft. Das Organisationsteam der Schachabteilung des TSV Bindlach Aktionär absolvierte diese Herausforderung bestens und bot allen Teilnehmern ein gelungenes, harmonisches Turnier. Insgesamt wurden 7 offizielle Titel ausgespielt. Die Sieger qualifizierten sich für die Bayerischen Meisterschaften, die nächstes Jahr Mitte März in Aschaffenburg stattfinden.


Alle Mannschaften des WWG gingen erfolgreich aus fünf Spielrunden in der WK 1 bzw. WK 3  mit guten spielerischen Leistungen hervor:

 

Mixed-Team ist Meister der höchsten Spielklasse!

In der WK 1 holte das WWG/GMG-Mixed-Team (Tino Kornitzky/WWG, Simon Grömer/GMG, Ben Leo Bock/GMG und Felix Bock/GMG den Meisterpokal (s. Foto) vor dem zweitplatzierten Meranier-Gymnasium Lichtenfels.

 

Routiniers gewinnen Pokal für Platz 3!

Dahinter kam in der WK 1 die WWG-Mannschaft mit den erfahrenen Spielern Lukas Fischer, Bastian Landmann, Verena Walther und Fabian Killinger bei der Siegerehrung als Dritter aufs Treppchen. (s. Foto)

 

Drei Mädchen und Charlie holen Vizemeistertitel!

In der WK 3 gewann das WWG-Team (Melissa Reifschneider, Anna Leykauf, Milena Reifschneider und Charlie Gollner-Amson) den Vizemeister-Pokal! (s. Foto) hinter dem Meranier-Gymnasium Lichtenfels.

 

WWG-Newcomer verpassen knapp das Treppchen!

Die neuformierte WWG-Mannschaft (Dennis Halser, Enrico Fredrich, Lucas Knopf und Michael Hofmann) belegte bei ihrer Premiere in der WK 3 den beachtlichen 4. Platz.

Bei der Siegerehrung, die der Oberfränkische Schulschachreferent Wolfgang Siegert vornahm, wurden die ersten drei jeder Gruppe mit Pokalen, Medaillen und Urkunden belohnt.

 

Weitere Infos, Tabellen und zahlreiche Fotos zur Meisterschaft finden sich auf der Homepage der Schachabteilung des TSV Bindlach unter dem link https://www.schach-bindlach.de/ .

Blog - 201819 Schulschachmeisterschaften Bild 1 Blog - 201819 Schulschachmeisterschaften Bild 2 Blog - 201819 Schulschachmeisterschaften Bild 3

Die Frösche des WWG im Tigerenten Club von Frank Leiber am 06.12.2018

Am Freitag, den 30. November 2018 machten sich die Klassen 6c und 6d von Bayreuth auf den langen Weg nach Göppingen in Baden-Württemberg, wo die ARD-Spielshow „Tigerenten Club“ aufgezeichnet wird. Kim Dippold, Felix Helgert und Tonia Meyer haben mit ihrem Klassleiter Herrn Leiber in zahlreichen Spielen gegen das Lindengymnasium aus Gummersbach in Nordrhein-Westfalen alles gegeben – und wurden von den Tänzerinnen Alina Höreth, Emilia Petrovic, Laura Rath und Carolin Schößel sowie den Haiexperten Anton Eitler und Leon Meyer kräftig unterstützt. Alle anderen Schüler der Klassen 6cd haben die Kandidaten im Publikum lautstark angefeuert und im Duell „Lattenkracher“ ebenfalls um eine Notbremse gespielt. Geht das WWG als zweiter Sieger aus der Sendung hervor, so werden 400€ an die Hilfsorganisation „Hammer Form“ überwiesen, im Falle des Sieges sogar 600€. Wenn Sie sehen möchten, wieviel Geld für einen guten Zweck erspielt wurde, welche verrückten Spiele gemeistert werden mussten, ob Herr Leiber vor dem Bad im Schaumbottich gerettet werden und ob Felix Helgert die wilde Rodeo-Tigerente bezwingen konnte, dann sollten Sie sich die Ausstrahlungstermine merken:

ARD: Sonntag, 17. Februar 2019, ab 7.05h

KIKA: Samstag, 23.Februar 2019, ab 10.45h

Die Sendung ist ab dem Ausstrahlungstermin auf kindernetz.de oder in der ARD-Mediathek abrufbar.

Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 1 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 2 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 3 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 4 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 5 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 6 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 7 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 8 Blog - 201819 Tigerentenclub Bild 9

Das Copyright der Bilder liegt beim SWR.

WWG-Schülerinnen für herausragende Sammel-Ergebnisse geehrt von Günter Anthony am 01.12.2018

Wieder trugen  Schülerinnen und Schüler des WWG mit ihrem Engagement dazu bei, Menschen in sozialen Notlagen helfen zu können.  Bei der diesjährigen Herbst-Straßen-Sammlung des Diakonischen Werkes Bayreuth, die unter dem Motto "´Und plötzlich stand ich auf der Straße ...`  Jeder Mensch braucht eine  Wohnung.“ stand, erbaten sie  € 903,89  an Spenden. – Besonders geehrt wurden vier Schülerinnen unserer Schule durch den Vorsitzenden der Diakonie Bayreuth, Herrn Dr. Franz Sedlak.

Mit ersammelten € 313,06 belegten Linda Hühnel (6b) und Annika Sendelweck (7b) den 1.Platz in der „Einzelwertung“ der Sammler, Paola Bauer und Miriam Ritter aus der Klasse 6d mit einem Betrag von € 140,50 den 3.Platz.

Herbstsammlung Urkunde WWG

Blog - 201819 Herbstsammlung Bild 1

Physik im Advent von Nadine Schmidt am 28.11.2018

Die Forscherklassen 7a und 7c des WWG nehmen diesen Dezember am Projekt "PiA – Physik im Advent“, einem physikalischen Adventskalender, teil. Die 45 Schülerinnen und Schüler bearbeiten in der Zeit bis Weihnachten 24 kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel, ihre Ergebnisse werden in einem Forscherheft festgehalten.

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag per Video-Clip ein Experiment vorgestellt, welches nachgemacht wird - im Unterricht oder zu Hause. Auf der Webseite werden anschließend die Fragen beantwortet, eine Auflösung gibt‘s am Tag als Videoclip.

Physik im Advent wendet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 18 Jahren. Jüngere oder ältere Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, sind herzlich eingeladen. Machen Sie mit!

Die besten Antworten werden prämiert, außerdem bekommen die Teilnehmer – neben dem Spaß am Experimentieren – eine Urkunde!

 

Möchten Sie oder Ihr Kind teilnehmen?

Bitte melden Sie sich unter www.physik-im-advent.de an, Sie finden das Registrierungsformular unter dem Punkt „Anmelden“.

 

Nadine Schmidt

Das WWG wird Fairtrade-Schule von Markus Hamann und Eva-Maria Greger am 27.11.2018

Am vergangenen Dienstag, dem 20.11.2018 fand die Auszeichnungsfeier zur Fairtrade-School am WWG statt. Die feierliche Übergabe wurde von unserer Big-Band, angeleitet durch Herrn Brodersen, eröffnet und begleitet. Unser Schulleiter Herr Sippel begrüßte zunächst die anwesenden Schülerinnen und Schüler, die begleitenden Lehrkräfte sowie die geladenen Gäste und hob in seiner Rede die Wichtigkeit des Fairtrade-Gedanken hervor. Unser Weg zur Fairtrade-Schule wurde daraufhin von unserem ersten Schülersprecher Leon Zechmann vor- und mithilfe einer Präsentation dargestellt.

Über ein Jahr lang arbeiteten hierbei Lehrkräfte, Schüler sowie Eltern und Mitarbeiter des WWG zusammen, um die fünf Kriterien, die zum Erhalt des Titels Fairtrade-Schule nötig sind, zu erfüllen. Das Schulteam bestehend aus dem Schulleiter Herrn Sippel, den Lehrkräften, Frau Greger und Herrn Hamann, den Schülerinnen und Schülern, Marie Bocka, Judith Hörath, Sebastian Suckow, Sebastian Walter und Leon Zechmann und den Eltern, Frau Meyer war schnell gefunden.

Gemeinsam arbeiteten sie an einem Fairtrade-Projekt. Hierzu veranstaltete die SMV im vergangenen Schuljahr einen Fairtrade-Tag, bei dem verschiedene Fairtrade-Produkte zum Verkauf angeboten, eine Umfrage in den 9. und 10. Klassen zum fairen Konsum durchgeführt und über das Thema Fairtrade informiert wurde. Zudem werden seit vergangenem Schuljahr Fairtrade-Lebensmittel am WWG angeboten. So wurde das Sortiment in den Verkaufsautomaten im Foyer um Fairtrade-Schokolade erweitert. Außerdem wird in den Kaffeeautomaten Fairtrade-Kaffee angeboten. Die unterrichtliche Behandlung des Themas Fairtrade wurde vor allem im Geographie-unterricht der 8. Jahrgangsstufe von Herrn Leiber durchgeführt. Die Achtklässler unternahmen hierzu sogar eine Fairtrade-Expedition nach Nürnberg.

Die Fortschritte rund um die Fairtrade-School werden in einem Fairtrade-Blog festgehalten (https://blog.fairtrade-schools.de/allgemein/fairtrade-tag-am-wwg-bayreuth/), der von den Mitgliedern der SMV aktualisiert wird.

Im Anschluss an die Präsentation unseres ersten Schülersprechers wurde durch Herrn George Meister von TransFair e.V. die ersehnte Plakete bzw. die Auszeichnung der ersten Fairtrade-Schule in Bayreuth bzw. 519 Schule in ganz Deutschland feierlich überreicht.

Durch die Auszeichnung zur Fairtrade-Schule erhoffen wir uns, das Verantwortungsgefühl der Schülerinnen und Schüler anzusprechen und sie dazu zu animieren mehr darauf zu achten, welche Lebensmittel sie konsumieren bzw. unter welchen Bedingungen Lebensmittel produziert werden. Dies kann nur passieren, wenn sie das nötige Hintergrundwissen erhalten, um die Nahrungsmittel, die im Handel angeboten werden, kritisch zu hinterfragen. Zum anderen wollen wir weitere Fairtrade-Produkte an unserer Schule anbieten, um mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Das Projekt Fairtrade-Schule wird dauerhaft am WWG weitergeführt. So wird seit diesem Schuljahr z.B. ein P-Seminar von Frau Oltarjow-Mayerlen angeboten, das sich rund um das Thema Fairtrade dreht. Zudem planen wir, das Fairtrade-Sortiment in unseren Essensautomaten zu erweitern.

 

Eva-Maria Greger, Markus Hamann

 

 

Blog - 201819 Fair Trade Schule Verleihungsfeier Bild 1 Blog - 201819 Fair Trade Schule Verleihungsfeier Bild 2

Abholung der Weihnachtspäckchen von Angelika Maisel am 24.11.2018

In diesem Jahr hat unsere Schule an der Weihnachtspäckchen-Sammelaktion von Round Tabel und Ladies´Circle Deutschland teilgenommen.

Hierfür haben unsere Schüler und Lehrer Spielzeug, Süßigkeiten sowie andere kleine Aufmerksamkeiten und auch Kleidung zu vielen hübschen Weihnachtspäckchen verpacken.

Insgesamt sind 171 Geschenke abgegeben worden, diese wurden am 23.11.2018 abgeholt. Sie treten jetzt ihre lange Reisen nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine an. Dort werden mit ihnen Kindern in Kinderheimen, Kindergärten, Kinderkrankenhäuser, Flüchtlingslager und Elendsvierteln beschenkt. Oftmals ist es das einzige Geschenk für die Kinder zu Weihnachten.

Vielen herzlichen Dank an alle, die sich so fleißig beteiligt haben!

Blog - 201819 WeihnachtspäckchenAktion Bild 1 Blog - 201819 WeihnachtspäckchenAktion Bild 2 Blog - 201819 WeihnachtspäckchenAktion Bild 3 Blog - 201819 WeihnachtspäckchenAktion Bild 4

Der Bundesweite Vorlesetag von Daniela Kraft und Inge Weckel am 23.11.2018

Am 16.November 2018 fand der 15. Bundesweite Vorlesetag statt. Zu diesem Anlass hatten wir für unsere Fünftklässler natürlich auch etwas Besonderes organisiert:

Claudia Frieser, die Autorin unter anderem der beliebten Oskar-Romanreihe, las aus dem ersten Band Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder vor.

Die Schüler erhielten einen lebhaften Einblick in das Leben im Mittelalter, konnten mit Oskar mitfiebern, der in diese Zeit gereist ist, und hatten noch die Möglichkeit, die Autorin zu ihrem beruflichen Schaffen und ihren Büchern zu befragen. Zum Abschluss konnten die Schüler ihre Romane von der Autorin signieren lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Frieser für diese wirklich gelungene Veranstaltung und freuen uns auf den Bundesweiten Vorlesetag 2019.

Blog - 201819 Vorlesetag Bild 1 Blog - 201819 Vorlesetag Bild 2

 

 

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.