Aktuelles

Die Narren sind los... von am 20.02.2020

Die ersten Impressionen des Unterstufenfaschings 2020 können Sie hier sehen...

Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 1 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 2 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 3 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 4 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 5 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 6 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 7 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 8 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 9 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 10 Blog - 2020 Unterstufenfasching Bild 11

Wahre Torflut beim diesjährigen WWG-Cup von Sebastian Lattermann am 20.02.2020

 

Wahre Torflut beim diesjährigen WWG-Cup

Diesjähriger WWG-Cup der 5., 6. Und 7. Klassen des WWG wieder ein voller Erfolg

 

Beim WWG-Cup des Schuljahres 2019/20, der wie jedes Jahr in der Oberfrankenhalle und im Sportzentrum stattfand, gab es strahlende Gesichter, was an fairen Duellen und jede Menge Toren lag.

Die Spiele waren spannend und fair, die Stimmung auf den Rängen sorgte für gute Laune. Auch die Neuauflage des schulinternen Turniers war eine gelungene Sache. Die fünften Klassen, die sechsten Klassen und die siebten Klassen lieferten sich unter der Leitung von Sportlehrer Sebastian Lattermann hart umkämpfte Partien und spielten den jeweiligen Jahrgangsstufen-Sieger untereinander aus. Passierte im Eifer des Gefechts doch mal ein Foulspiel, so kamen die beiden Schiedsrichter Jan Heinrich (11.Klasse) und Milan Palme (10.Klasse) zum Einsatz. Die Siegerehrungen wurden standesgemäß von Schulleiter Hans-Dieter Sippel durchgeführt. Ein großer Dank gilt auch der Sportfachschaft, ohne die die Umsetzung so nicht möglich gewesen wäre.

 

Beim Turnier der 5.Klassen, welches am Mittwoch (12.02.2020) stattfand, setzte sich letztlich verdientermaßen die Klasse der 5a durch. In einem packenden Finale besiegte sie die Mannschaft der 5b und konnte sich den goldenen Pokal sichern. Den dritten Platz und damit den Sprung aufs Treppchen holte sich die Klasse 5c, welche im „kleinen Finale“ die 5e schlug.

 

Das Turnier der 6.Klassen, das bereits am Dienstag (11.02.2020) ausgetragen wurde, entschied die Klasse 6d für sich. Im Finale konnte das Team der 6d die Mannschaft der 6c besiegen und darf sich nun „WWG-Cup-Sieger 2019/20“ nennen. Den tollen dritten Platz und somit die Bronzemedaille holte sich die Mannschaft der Klasse 6e.

 

Der letzte Turniertag (Donnerstag, 13.02.2010) gehörte den siebten Klassen. Auch hier wurde toller Fußball gezeigt. Am Schluss des Wettkampfes triumphierte die 7a, die durch eine hervorragende Mannschaftsleistung ohne Punktverlust blieb und im Finale die 7e deutlich bezwingen konnte. Der dritte Platz ging an das Team der 7b, das im Spiel um Platz 3 gegen die Klasse der 7c die Oberhand behielt.

 

 

Siegerteam der 5a: Moritz Gindel, Maxim Günther, Keanu Schlecht, Ben Strigel, Dennis Bayer, Mussard Mansour, Noah Herold, Jakob Biertümpfel, Henry Wuttke Siegerteam der 6d: Levi Schmidt, David Sommerer, David Schlickau, Leopold Tost, Abu Mahamadou, Dennis Halser, Sven Knoll, Jonas Schmidt, Hanna Foerster Siegerteam der 7a: Freddy Schwarz, Finn Weißkopf, Severin Brandt, Leon Pöhnlein, Mika Bauer

Skikurs Radstadt von Markus Hamann am 18.02.2020

Auf ins Skilager!

Nachdem wir uns, d.h. die Klasse 7a und 7c des WWG Bayreuth, am Sonntag, dem 02.02.2020 um 9 Uhr auf dem Volksfestplatz getroffen und unser Gepäck und die Skiausrüstungen im Bus verstaut hatten, fuhren wir los in Richtung Radstadt/Österreich.

Uns begleiteten Frau Genser, Herr Hamann, Herr Lattermann, Herr Karaca und Herr Tscheuschner als Skilehrer und Betreuer für die kommenden Tage. Nach ein paar kurzen Pausen und einer langen Fahrt kamen wir endlich am Simonyhof in Radstadt an. Wir bezogen gleich unsere großen und schön eingerichteten Zimmer und genossen den ersten Schnee dieses Winters. Anschließend ging es in den gemütlichen Speisesaal des Simonyhofs, in dem wir drei fantastisch leckere Gänge genießen durften. Gestärkt von dem guten Essen verbrachten wir den restlichen Abend in unseren Zimmern und fielen bald erschöpft in unsere warmen und weichen Stockbetten.

Als wir uns am nächsten Morgen nach einem leckeren Frühstück mit Lunchpaketen ausgerüstet auf den Weg zur Skipiste machten, stieg die Aufregung! Wir schnallten uns die Skier an und nun stand dem Skifahren endlich nichts mehr im Wege! Mit Hilfe unserer Skilehrer wurden wir in unsere Gruppen aufgeteilt. Die Anfänger begannen gleich an Ort und Stelle am Übungshang die Grundlagen des Skifahrens zu erlernen, während die Fortgeschrittenen und die Profis gleich mit den Liften zu höher gelegenen Pisten fuhren. Nach einem tollen, wenn auch sehr regnerischem ersten Tag ging es am späten Nachmittag wieder zurück zum Simonyhof, wo wir nach einem köstlichen Abendessen die Möglichkeit hatten, den Abend mit Spielen und viel Spaß ausklingen zu lassen.

Am Dienstag brachen wir zu einem weiteren Skitag auf. Leider war das Wetter nicht so gut und es stürmte und schneite ziemlich stark. Trotzdem ließen wir uns den Spaß nicht nehmen und verbrachten einen tollen Tag auf der Piste.

Am Mittwoch fuhren wir nur einen halben Tag Ski, da wir Zeit zum Erholen und Einkaufen, d.h. zum Auffüllen unserer Getränke- und Naschvorräte brauchten. Außerdem veranstalteten wir an diesem Vormittag einen Wettbewerb zum ordentlichsten, gastfreundlichsten und bestechensten Zimmer. Die Jury, d.h. unsere Lehrer sollten neben einem möglichst ordentlichen und sauberen Zimmer mit Showeinlagen und leckeren Bestechungen gnädig gestimmt werden. Das Siegerzimmer wurde mit Leckereien belohnt. Am Nachmittag ging es wieder auf die Piste. Auch an diesem Tag stürmte es sehr. Doch das tat unserem sportlichen Eifer keinen Abbruch. Diesen Abend ließen wir mit einem gemütlichen Spieleabend im Gemeinschaftsraum ausklingen.

Am Donnerstag fuhren wir wieder den ganzen Tag - diesmal bei herrlichstem Kaiserwetter - Ski und abends erwartete uns das Highlight der Woche, das Karaoke-Singen. Dort sangen wir mit unseren Lehrern und die Stimmung war spätestens nach dem Lehrerrap der Wahnsinn!

Am Freitag vor dem letzten Skifahren, mussten wir leider schon unsere Koffer packen. Nach einem großartigen letzten Skitag bei strahlendem Sonnenschein und viel Spaß im Schnee, fuhren wir wieder nach Hause.

Es war wirklich eine tolle Woche, in der wir viel lernen durften, aber auch viel Spaß miteinander und mit unseren Lehrern hatten.

Lauren und Jule, Klasse 7c

Blog - 201920 Skikurs Radstadt I Bild 1 Blog - 201920 Skikurs Radstadt I Bild 2 Blog - 201920 Skikurs Radstadt I Bild 3 Blog - 201920 Skikurs Radstadt I Bild 4 Blog - 201920 Skikurs Radstadt I Bild 5

Jungenmannschaft der Altersklasse III Bayerischer Vizemeister im Eisschnelllauf von Sebastian Fleßa & Richard Tscheuschner am 16.02.2020

Auch dieses Jahr waren die Eisschnelllaufmannschaften des WWG beim Landesfinale wieder sehr erfolgreich. Die Jungen der Wettkampfklasse III mit Finn Ponater (7c), Daniel Voronov (8b), Ilias Burbach (8c), DominikBuxmann (9c) und Daniel Steinbeck (10eo) konnten mit einem sehr knappen Vorsprung von 0,06 s einen sehr guten 2. Platz belegen. Dabei erzielte Daniel Steinbeck mit 11,68 s die beste Zeit aller Teilnehmer über die 100m-Strecke.

Die Jungen der Altersklasse IV mit Joshua Apel (5b), Leon Reim (6b), Maxim Ebel (6c),  Dennis Halser (6d) und Paul Gröbner (6e) erzielten den 6. Platz.

Blog - 201920 Eisschnelllauf Bild 1

WWG erfolgreich beim Planspiel Börse von Ute Hupfer am 14.02.2020

Auch dieses Jahr waren Teams des WWGs beim Planspiel Börse erfolgreich: Das Team „Wir wollen gewinnen“ (aus der Klasse 10dn: Max Bogomolov, Paul Pfitzner, Benedikt Trassl, Jakob Rank, Paul Zimmermann) belegte in der Depotgesamtwertung Platz 5, das Team „Arm aber sexy“ (aus der Klasse 10b: Maybrit Zeiske, Nova Engelhardt, Ronja Keller, Olivia Schneider, Luisa Schubert) konnte sich sogar über den 3. Platz in dieser Kategorie freuen.

In der Kategorie „Nachhaltigkeit“ haben sich die „Asphalt-Antilopen“ (aus der Klasse 10b: Theo Paulick, Enes Daglioglu, Lukas Wild, Lucas Helgert, Tim Matuschewski) ebenfalls einen 3. Platz erspielt.

Beim Planspiel Börse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 € in ihrem Depot Kauf- und Verkaufsaufträge mit realen Kursen durchzuführen. Dabei hatten sie eine Auswahl von 175 verschiedenen Wertpapieren.

Aus der Presseinformation der Sparkasse Bayreuth ist zu entnehmen:

„Der DAX (Deutsche Aktienindex) erreichte während der Spielzeit den höchsten Stand des Jahres 2019. Am 11. Dezember 2019 endete nach elf Wochen die 37. Spielrunde des Planspiels Börse. Genau 578 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Realschulen aus der Stadt und dem Landkreis Bayreuth und 23 Studenten versuchten mit ihrem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro Gewinne zu erzielen. Der Wettbewerb dauerte vom 25. September bis 11. Dezember 2019. […]

Wolfram Münch [Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bayreuth] gratulierte den Schülerinnen und Schülern: „Es waren elf aufregende Wochen für Sie. Trotz politischer Spannungen, wie dem Handelskonflikt zwischen USA und China oder dem Hin und Her über den ungeordneten Austritt Großbritanniens aus der EU, überwog der Optimismus an den Aktienmärkten. Der deutsche Leitindex DAX erreichte bis Jahresende seinen Höchststand. Und so erzielten 53 unserer 130 Schülerteams fiktive Gewinne.

„Sie haben in dieser turbulenten Börsenphase viel gelernt und waren sehr erfolgreich. Dazu gratuliere ich Ihnen allen herzlich und zeichne Sie dafür heute mit Urkunden und Geldpreisen aus“, erklärte Münch bei der Auszeichnung.“

Wir bedanken uns bei der Sparkasse Bayreuth, dass sie uns die Teilnahme am Planspiel Börse wieder ermöglicht hat.

Platz 3 Gesamtwertung: Arm aber sexy (Klasse 10b): Maybrit Zeiske, Nova Engelhardt, Ronja Keller, Olivia Schneider, Luisa Schubert Platz 5 Gesamtwertung: Wir wir wollen gewinnen (Klasse 10dn): Max Bogomolov, Paul Pfitzner, Benedikt Trassl, Jakob Rank, Paul Zimmermann Platz 3 Nachhaltigkeit: Asphalt-Antilopen (Klasse 10b): Theo Paulick, Enes Daglioglu, Lukas Wild, Lucas Helgert, Tim Matuschewski

Voller Erfolg – DKMS-Registrierungsaktion am WWG von Katharina Haude am 07.02.2020

Am Dienstag, 04.02.2020, dem Weltkrebstag, führte das WWG Bayreuth für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine DKMS- Registrierungsaktion durch. Aufgrund des erfolgreichen Aktionstages im April 2014 (der KURIER berichtete) mit 222 Registrierungen war es nach sechs Jahren wieder soweit, eine Aktion für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) an der Schule durchzuführen. Eine Woche vorher erarbeiteten die Schüler im Rahmen des Deutsch- und Religions- bzw. Ethikunterrichts bereits umfangreiche Informationen zum Thema Leukämie und Stammzellenspende. In einem verpflichtenden Infovortrag in der Aula mit dem Besuch eines ehemaligen Schülers des WWG, der sich 2014 als Stammzellspender typisieren hat lassen und bereits im Jahre 2015 erfolgreich Stammzellen gespendet hat, konnten offene Fragen geklärt und das Thema vertieft werden. Im Anschluss daran hatten die Schüler die Möglichkeit, sich in einem Klassenzimmer von eingewiesenen Helfern der eigenen Schule mithilfe eines Wangenabstrichs durch Wattestäbchen bei der DKMS typisieren zu lassen, um als potentieller Stammzellenspender in die internationale Datenbank aufgenommen zu werden. Da ein Mindestalter von 17 Jahren erforderlich ist, hatten nicht alle Schüler der Q11 die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen. Deshalb ist das Endergebnis von 97 Registrierungen ein voller Erfolg, das die Erwartungen an die Aktion mehr als übertroffen hat. „Eine kleine Entscheidung für die Schüler, die niemandem weh tut, aber einem anderen Menschen die Chance auf ein neues Leben schenkt.“, so Katharina Haude, die als Lehrerin am WWG die Aktion leitet.

Am Schulfest, das am 17.07.2020 stattfindet, soll erneut eine Registrierungsaktion durchgeführt werden, dieses Mal allerdings für Lehrer, Eltern sowie ehemalige Schüler. Da eine Registrierung der DKMS 35 € kostet, werden im Rahmen des Schulfestes durch verschiedene Aktionen auch Spendengelder gesammelt, um der DKMS die Finanzierung zu erleichtern. Gerne kann die Aktion auch jetzt schon durch eine Geldspende unterstützt werden:

Kreissparkasse Tübingen, IBAN: DE54 6415 0020 0001 6893 96, „Verwendungszweck BEZ579“.

Blog - 201920 DKMS Bild 1

Auch die oberfränkische Bronzemedaille der Mädchen der Wettkampfklasse II geht ans WWG von Sebastian Lattermann am 06.02.2020

Unsere Mädels sind das drittbeste Team in Oberfranken

In einem hart umkämpften und stets fairen Turnier konnten sich die Mädels vom WWG behaupten und sich den dritten Platz und somit den Sprung aufs Treppchen sichern.

Nach engen Spielen gegen den Gastgeber des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim und das Gymnasium Burgkunstadt sicherte sich das WWG-Team den dritten Platz und konnte sich erschöpft, aber zufrieden auf den Nachhauseweg machen. Die Mannschaft zeigte tollen Sportsgeist und eine faire sowie engagierte Teamleistung und wünscht dem Siegerteam aus Münchberg viel Erfolg in der nächsten Runde.

Zu der Mannschaft gehörten: Jette Beck, Angelina Vogel, Alina Vitzethum, Nele Brütting, Lea Nägel, Janna Hauß, Selina Gindel, Lena Kohlmann, Chiara Schirmer, betreut wurde die Mannschaft von Sebastian Lattermann.

Blog - 201920 HandballMädchen Bild 1

„Mathematik zum Anfassen“ am WWG von Nadine Schmidt am 06.02.2020

Die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ wird vom 06. – 16. Juli an unserer Schule zum fünften Mal zu Gast sein.

1994 wurde die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ von Prof. Beutelspacher ins Leben gerufen und entwickelte sich zu einem Publikumsmagneten. Es bietet sich hiermit die einmalige Chance, die Mathematik von ihrer praktischen Seite den Schülern zu demonstrieren und somit Interesse und Begeisterung bei Ihnen zu wecken.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Montag bis Donnerstag von 7.45 Uhr – 15.00 Uhr und am Freitag von 7:45 Uhr - 13:00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 3,- € für Schüler und Studenten, sowie 4,- € für Erwachsene.

Da die Ausstellung am Ende des Schuljahres stattfindet und ein großer Andrang zu erwarten ist, bitten wir Sie um frühzeitige Anmeldung Ihrer Gruppe. Dafür wenden Sie sich bitte an unsere Koordinatorin StRin Nadine Schmidt. Sie steht gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Bei der Ausstellung sind ständig Kollegen der Mathematik vor Ort, um Ihnen und Ihren Schülern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Nähere Informationen über die Exponate können Sie auch im Internet unter „www.math.de“ abrufen.

Abschließend möchten wir Sie noch zu unserer offiziellen Ausstellungseröffnung am Montag, 6. Juli 2020, um 18 Uhr in die Aula unserer Schule einladen
(Eintritt frei). Neben einem bunten, kurzweiligen und „mathematischen“ Rahmenprogramm für jedermann wird die Ausstellung eröffnet.

Handball - Oberfränkische Bronzemedaille von Sebastian Lattermann am 30.01.2020

Unsere Jungs sind das drittbeste Team in Oberfranken

Unsere WWG Jungs erreichten beim Bezirksfinale in Münchberg den dritten Platz und dürfen somit die Bronzemedaille in der Wettkampfgruppe II ihr Eigen nennen.

Nach einem 12-6 Sieg gegen das Clavius-Gymnasium-Bamberg und einer 12-8 Niederlage gegen den späteren Sieger der Realschule Coburg war die Luft im letzten Spiel gegen das Gymnasium Münchberg schon etwas raus, sodass man auch in dieser Begegnung knapp den Kürzeren zog. Die Mannschaft zeigte tolle Spielzüge, eine engagierte Leistung und einen hervorragenden Teamgeist.

Zu der Mannschaft gehörten: Robin Schwabe, Benjamin Müller, Timo Böker, Nico Brückner, Yannik Eller, Bruno Fischer, Simon Schultheiß, Tim Bäßler (es fehlten: Timon Hübner, Luca Meinhardt), betreut wurde das Team von Jochen Brückner und Sebastian Lattermann.

Blog - 201920 Handball Bild 1

 

Wintersporttag der Sportprofilklassen von am 30.01.2020

Aus dem nebligen Fichtelgebirge erreichen uns Eindrücke des ersten Wintersporttags unserer Sportprofilklassen.

Blog - 201920 Wintersporttag Bild 1 Blog - 201920 Wintersporttag Bild 2 Blog - 201920 Wintersporttag Bild 3 Blog - 201920 Wintersporttag Bild 4 Blog - 201920 Wintersporttag Bild 5

Die WWG-Challenge naht! von Lisa van der Linden am 29.01.2020

Am 10. Februar 2020 ist es wieder soweit: unsere Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 haben die Chance sich für den europaweiten Englischwettbewerb „The Big Challenge“ zu qualifizieren, der in diesem Jahr am 06. Mai 2020 stattfinden wird.

Im Prüfungsarchiv auf der Homepage von „The Big Challenge“ findet ihr Tests (inkl. Lösung) aus den Vorjahren sowie zahlreiche kostenlose Apps in der Game Zone, die Euch bei der Vorbereitung für die WWG-Challenge - und auch darüber hinaus - helfen können!

Also nichts wie los – stellt Euch der Challenge!

P-Seminar „eröffnet“ Aquarium im Foyer von Karin Reithel am 23.01.2020

Endlich war es soweit!!!

Am Donnerstag,  16.1. präsentierten die Schüler und Schülerinnen des P-Seminars „Design und Gestaltung am WWG“ unter Leitung ihrer Kunsterzieherin Frau Reithel die Ergebnisse ihrer praktischen Tätigkeit.

Das Hauptprojekt war die Planung, der Bau und die Gestaltung zweier Aquarien im Foyer der Schule gewesen.

Zum einen haben die Schüler und Schülerinnen ein Malawisee-Becken eingerichtet.

Der tiefe Malawisee in Ostafrika ist der neuntgrößte See der Welt und beherbergt geschätzt 700 bis 800 Arten an Buntbarschen. So einzigartig ist diese Wasserwelt, dass ein Teil des Sees  zum UNESCO Weltnaturerbe erhoben wurde. Malawisee-Aquarien ahmen diese Tiefsee-Wasserwelt nach, sind hauptsächlich mit Steinen besetzt und haben keinen oder nur wenig Pflanzenbesatz.

Unser Aquarium ist mit schwarzem Sand, dunklem Gestein (aus dem Steinbruch Bad Berneck) und – als Kontrast – weißem Lochgestein gestaltet. Die eingesetzten Buntbarsche in den Schulfarben rot gelb und blau bilden einen schönen optischen Kontrast.

Das andere Becken wurde für drei Axolotls eingerichtet.

Axolotls sind mexikanische Schwanzlurche und treten natürlicherweise nur als Dauerlarve auf. Sie stehen unter Naturschutz und wurden von unseren Schülern mit großer Ungeduld erwartet. Am Freitag nach Unterrichtsschluss verfolgten die Schüler und Schülerinnen gespannt, wie die drei Tierchen ihre neue „Heimat“ kennenlernten.

Versteht sich von selbst, dass auch die Farben der drei Axolotls  rot, gelb und blau sind.

Die Schüler dürfen sich nun Nahmen für die neuen Bewohner ausdenken.

Mit den beiden Aquarien ist die Schule um eine Attraktion reicher. Die Aquarien im Foyer sind ein absoluter Hingucker und bereichern unser Schulleben enorm. Das Seminar ist stolz, etwas Bleibendes für die Schule geschaffen zu haben.

Unsere beiden Hausmeister, Herr Meyer und Herr Zeidan übernehmen nun die Pflege der beiden Aquarien. Herzlichen Dank dafür!

Blog - 201920 Aquarium Bild 1 Blog - 201920 Aquarium Bild 2 Blog - 201920 Aquarium Bild 3 Blog - 201920 Aquarium Bild 4 Blog - 201920 Aquarium Bild 5

Flott auf dem Eis unterwegs - Das WWG steht im Landesfinale beim Eisschnelllauf von Sebastian Fleßa und Markus Hamann am 20.01.2020

Auch dieses Jahr bewiesen die Schülerinnen und Schüler des WWGs wieder, dass sie auf dem Eis kaum zu schlagen sind. Beim oberfränkischen Bezirksfinale im Eisschnelllauf/Shorttrack am 17.01.2020 konnten wir mit insgesamt vier Mannschaften in jeder Starterklasse antreten. Fünf Sportlerinnen oder Sportler kämpften dabei jeweils im Teamwettbewerb um die begehrten Tickets zum Landesfinale. Dabei ist ein Geschicklichkeitsparcour zu absolvieren, der den Schülerinnen und Schülern alles abverlangt. Teilübungen sind unter Anderem Slalom-, Rückwärts- oder Achterfahren. Ergänzt wird der Parcour von einer schnellen Runde. Die Summe aller Leistungen wird gegen die Zeiten der Konkurrenz in die Waagschale geworfen. Dabei war das erklärte Ziel die Kontrahenten aus Selb und Bayreuth hinter sich zu lassen! Angetreten sind wir mit Hobbyeisläufern sowie Vereinssportlern aus dem Eiskunstlauf, dem Eishockey oder dem Shorttrack – eine starke Mischung also!

Die Jungs der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004 bis 2007) setzten sich in einem Herzschlagfinale mit wenigen Sekunden gegen alle Konkurrenten durch. Auch die Nachwuchstalente der Jungs ließen alle anderen Teams der Wettkampfklasse IV hinter sich (Jahrgänge 2007 und jünger).

Als jeweils Erster der Konkurrenz dürfen sich die Schüler nun auf das Landesfinale in Inzell am 12.02.2020 freuen, wo sie sich gegen die besten Schulteams aus ganz Bayern beweisen dürfen. Sportliches Ziel ist es natürlich auch hier wieder ganz vorne mitzumischen. Doch alleine der Einmarsch in die riesige Max Aicher Arena dürfte die Fahrt schon wert sein. Immerhin finden in der 6000 Zuschauer fassenden Halle seit Jahrzehnten Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf statt – was für eine Kulisse!

Die Fahrt müssen wir leider ohne unsere Mädels antreten. Beide Wettkampfklassen haben mit einem hervorragenden zweiten Platz das Ticket nur knapp verpasst. Die Starterinnen können erhobenen Hauptes auf einen tollen Wettkampf zurückblicken und den Jungs von zu Hause aus die Daumen drücken, auf dass ihnen in Inzell der ganz große Coup gelingt!

Die SpVgg Bayreuth und das WWG machen gemeinsame Sache von Markus Hamann und Sebastian Lattermann am 19.01.2020

Auch im Schuljahr 2019/20 bietet das WWG Bayreuth in Kooperation mit der SpVgg Bayreuth wieder ein Förderprogramm für leistungsorientierte Fußballerinnen und Fußballer an und kann sich sowohl aufgrund organisatorischer Begebenheiten als auch sportlicher Erfolge weiterhin mit dem Titel „Stützpunktschule Fußball“ schmücken. Insgesamt rund 50 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7 werden zweimal wöchentlich unter der Leitung von Sebastian Lattermann (Lehrkraft, Trainer und Betreuer des Stützpunktes Fußball), Markus Einsiedler (Lehrkraft, Trainer, Spieler SpVgg Bayreuth) und Alfons Lehner (Lehrkraft und Trainer) durch attraktive und anspruchsvolle Trainingseinheiten ganzheitlich gefördert.

Durch dieses außerordentliche Sportangebot des WWG werden neue Impulse für die fußballerische und damit sportliche Förderung der Kinder gesetzt.

Marc Reinhardt (Nachwuchsleiter SpVgg Bayreuth): „ Ich freue mich, dass das WWG dieses Angebot annimmt und den Kids eine zusätzliche Möglichkeit bietet ihrer Leidenschaft dem Fußballspielen nach zugehen. „

DELE-Zertifikate von Carina Solar am 14.01.2020

Am Donnerstag, den 19.12.2019, war es endlich soweit! Acht Schülerinnen und Schüler der Q12 erhielten ihre lang ersehnten DELE-Zertifikate. Die „Diplomas de Español como Lengua Extranjera“ (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Im letzten Schuljahr hatten sich die Schülerinnen und Schüler in einem einstündigen DELE-Kurs intensiv auf die verschiedenen Prüfungsteile für das Niveau A2/B1 vorbereitet. Am 24. Mai 2019 fand die DELE-Prüfung dann am WWG statt. Alle Teilnehmer/-innen haben bestanden! J

Wir gratulieren Alexandra Degenhardt, Christina Kim, Paul Lutschinger, Tobias Miering, Kim Pensel, Lukas Reich, Dominic Weiner und Justin Weiß ganz herzlich zur bestandenen DELE-Prüfung!

¡Enhorabuena!

Blog - 201920 DELE Zertifikate Bild 1

Nachhilfeprojekt „Schüler helfen Schülern“ von Katharina Haude am 06.01.2020

Bereits zum dritten Mal fand am WWG eine Nachhilfeschulung für interessierte und gute Schüler der Klassenstufen 9 bis Q12 statt. In einer 90-minütigen Schulung wurden die Schüler von Frau Haude, die sich auch um die Koordination des Förderunterrichts kümmert, in pädagogischer und lernpsychologischer Hinsicht ausgebildet, um das Handwerkszeug für erfolgreiche Nachhilfestunden zu bekommen. Diese Schüler werden in der Nachhilfekartei im Sekretariat als offizielle Nachhilfelehrer unseres Projekts „Schüler helfen Schülern“ geführt und freuen sich über viele Nachhilfeschüler. Vor den Weihnachtsferien erhielten die Schüler noch ein Zertifikat über die Schulung, das ihnen auch für die nächsten Jahre die Möglichkeit gibt, Nachhilfe am WWG zu erteilen.

Wer also für sein Kind noch Nachhilfe sucht und zu den Zeiten des Förderunterrichts verhindert ist, kann sich im Sekretariat in der Kartei umsehen und vielleicht den passenden Nachhilfelehrer finden.

Blog - 201920 Nachhilfeprojekt Bild 1

Überreichen der DELF-Zertifikate von Katharina Haude am 06.01.2020

Im Dezember 2019 war es wieder soweit und wir konnten unseren Schülern, die im Schuljahr 2018/2019 an den DELF-Wahlkursen teilgenommen haben, ihre lange ersehnten Zertifikate überreichen.

Um das Diplom erwerben zu können, mussten alle Schüler eine schriftliche Prüfung am 06. April 2019 absolvieren sowie eine mündliche Prüfung, die in der Woche vor oder nach der schriftlichen Prüfung stattfand. Insgesamt nahmen im Schuljahr 2018/2019 am Wahlfach DELF Niveau A1 (7. Klasse, Frau Günther) 11 Schüler teil, Niveau A2 (8. Klasse, Frau Haude) 9 Schüler und Niveau B1 (10. Klasse, Frau Günther) 13 Schüler. Nicht alle Schüler, die das Wahlfach besucht haben, sind zur Prüfung angetreten.

Herzlichen Glückwünsch an alle Schüler für ihr Engagement und weiterhin viel Freude an der französischen Sprache.

Blog - 201920 DELF Zertifikate Bild 1 Blog - 201920 DELF Zertifikate Bild 2 Blog - 201920 DELF Zertifikate Bild 3

Nicht verpassen! – Die Poetry-Slam-Nacht am WWG von am 31.12.2019

Das P-Seminar Poetry Slam lädt euch im neuen Jahr 

am 9. Januar 2020 zum großen Slam-Abend

ein.

Unser Motto: Wir schlagen uns nicht mit Fäusten, sondern mit Worten!

Den Dichterwettstreit, in dem wir euch unsere selbst verfassten Texte mit Leidenschaft und Emotion vortragen, solltet ihr unbedingt live erleben!

Außerdem werden nicht nur wir euch durch unsere Vortragskünste begeistern, sondern auch das P-Seminar FairTrade wird zu einem kulinarischen Spe[c]ktakel beitragen.

Wenn das eure Neugier geweckt hat, dann kommt vorbei!

Je mehr, desto besser, denn der Applaus entscheidet mit. Also bringt gerne auch eure Freunde und Verwandten mit!

Wo?                In der Aula des WWGs

Wann?           9. Januar 2020, Einlass um 17:30 Uhr, Beginn um 18:00 Uhr

Eintritt?         kostenlos

Wir freuen uns auf euch und wünschen bis dahin eine frohe Weihnachtszeit!

Euer Poetry-Slam-Seminar

 

 

 

Weihnachtsspiel der Theatergruppe der Unterstufe im Hospitalstift von Inge Weckel am 20.12.2019

„Weihnachten ist das Geburtstagsfest unseres Erlösers Jesus und nicht als Erstes ein Fest der Geschenke“, so formulierte es Sophie aus der Q11, die in die Rolle einer klugen Oma schlüpfte und die Szenen, welche die jüngeren Theater-Kinder zum besten gaben, einleitete. Letztlich brachten die Schüler des WWG aber ein Geschenk ins Hospitalstift, indem sie die Bewohner mit „Märchenbruchstücken“, die sie selbst als Rollentext ausformuliert hatten, unterhielten. Der Unterstufenchor, unter Leitung von Frau Frerichs, ergänzte die Spielszenen durch Weihnachtslieder. Am Ende der kleinen Darbietungen sangen alle gemeinsam, die Bewohner des Hospitalstifts wie auch die Kinder, „O du fröhliche“.

Wieder im WWG angekommen erzählten die jungen Schauspieler, wie gerührt einige der alten Menschen waren, was sie – die Kinder - sehr beeindruckt hatte.

Bereits in der Woche vor dem Besuch im Seniorenheim hatten verschiedene Schüler aus den fünften und sechsten Klassen Weihnachtskarten gemalt und gebastelt, die als Weihnachtsgruß der „Kleinen“ sicherlich auch über den 17. Dezember hinaus im Hospitalstift Weihnachtsfreude verbreiten werden.

Blog -201819 TheaterimHospiz Bild 1 Blog -201819 TheaterimHospiz Bild 2

Skifreizeit - erste Impressionen von am 13.12.2019

Aus Österreich erreichten uns erste Impressionen der Skifreizeit der 8. Klassen in Radstadt! Wir wünschen den Teilnehmern weiterhin viel Spaß und keine Verletzungen!

Blog - 201920 Skifreizeit Bild 1 Blog - 201920 Skifreizeit Bild 2 Blog - 201920 Skifreizeit Bild 3

 

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.