Wechselbanner 1

Fachprofil Spanisch

Spanisch wird am WWG als spät beginnende Fremdsprache unterrichtet. Die Schüler können in der 9. Klasse eine der bisher erlernten Fremdsprachen abwählen und dafür Spanisch belegen. Sie haben dann in der 10., 11. und 12. Klasse Unterricht in dieser Sprache und erreichen dabei das Niveau A2 bzw. B1. Da Spanisch eine der großen Weltsprachen ist, haben die Schüler so die Möglichkeit, ihr Abitur aufzuwerten und ihre Einstellungschancen zu verbessern, vor allem, wenn sie vorhaben, sich bei einem größeren Unternehmen zu bewerben.

Der Unterricht ist auf mündliche und schriftliche Kommunikation ausgerichtet. Die Schüler lernen, sich auf einfache Weise auf Spanisch zu verständigen. Zusätzlich lernen sie, Texte in der Fremdsprache zu verfassen, und üben das Hör- und Leseverstehen. Spanisch kann als mündliches Abiturfach gewählt werden, aber nicht als schriftliches Abiturfach, da nur ein mittleres Sprachniveau angestrebt wird, das dem der ersten oder zweiten Fremdsprache nicht entspricht. Das WWG bietet zusätzlich DELE-Kurse an, die den Schülern die Chance ermöglichen, Sprachzertifikate (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) gemäß dem europäischen Referenzrahmen (GeR) auf dem Niveau A2 oder B1 zu erwerben. Auch W-Seminare werden regelmäßig abgehalten. Es besteht die Möglichkeit, in der 10. Klasse an einem Austausch mit Spanien teilzunehmen. Auch Abiturfahrten nach Spanien werden immer wieder angeboten.

Die Fachschaft

  1. Klein, Sabine
  2. Monfil, Victoria
  3. Solar, Carina

Stundentafel/Lehrplan

Jahrgangsstufe 10 11 12
Stundenanzahl 4 3 3

Die aktuellen Lehrpläne sind auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) abrufbar: http://isb-gym8-lehrplan.de

Leistungsnachweise

10. Jahrgangsstufe Vier große Leistungsnachweise (drei Schulaufgaben, eine mündliche Schulaufgabe), kleine Leistungsnachweise (Stegreifaufgaben, Abfragen, Unterrichtsbeiträge etc.)
11. bis 12. Jahrgangsstufe Großer Leistungsnachweis (eine Klausur pro Halbjahr), kleine Leistungsnachweise (Kurzarbeiten, Abfragen, Unterrichtsbeitragsnoten, Benotung mündlicher oder schriftlicher Beiträge)

Mündliche Schulaufgabe in Klasse 10 und 12

In der 10. bzw. 12. Klasse findet als Ersatz eines großen schriftlichen Leistungsnachweises jeweils eine mündliche Schulaufgabe statt. Sie ist eine Partnerprüfung und dauert im ersten Lernjahr ca. 10 Minuten und bis ca. 15 Minuten zu Beginn des dritten Lernjahres. Bei der mündlichen Schulaufgabe geht es darum, kommunikative Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Es gibt drei verschiedene Aufgaben, die persönliche Vorstellung (10. Klasse) bzw. gegenseitige Fragen zu bestimmten Themen und in verschiedenen Tempora (12. Klasse), einen Dialog zu im Unterricht behandelten Themen sowie die Beschreibung eines Fotos oder einer Karikatur.

Das Kolloquium im Abitur

Spanisch kann als mündliches Prüfungsfach im Abitur gewählt werden (als 4. oder 5. Fach). Die Themen, die zur Wahl stehen, sind landeskundlich (Spanien bzw. Lateinamerika), literarisch (Lektüre oder Filme) oder sprachwissenschaftlich (z. B. Jugendsprache).

DELE

Die DELE-Diplome sind Zertifikate, die im Namen des Spanischen Ministeriums für Bildung vom Instituto Cervantes ausgestellt werden. In diesen Zertifikaten werden die Kompetenzen des Schülers auf verschiedenen Sprachniveaus bestätigt. Unsere Schüler können sich ab der 11. Klasse zur DELE-Prüfung anmelden. Sie werden in einer speziellen Spanischstunde, dem DELE-Kurs darauf vorbereitet. Die Prüfung ist kostenpflichtig, kann aber am WWG zu einem günstigeren Tarif abgelegt werden als anderswo, da die Lehrkräfte über die Qualikation des DELE-Prüfers verfügen. Es kann in einer kombinierten Prüfung, die im November oder Mai stattfindet, entweder das Niveau A2 oder das Niveau B1 erreicht werden. Die DELE-Zertifikate sind international anerkannt, sowohl von den Universitäten als auch von vielen privaten und öffentlichen Institutionen und Unternehmen. Die Ablegung der DELE-Prüfung wird auch im Spanischunterricht honoriert, in Form einer vierfach zählenden mündlichen Note.

Wettbewerbe

Die Schüler können am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilnehmen, und zwar am Wettbewerb Solo10+. Man reicht in der ersten Runde zwei mündliche Beiträge zu Bildimpulsen in zwei gewählten Sprachen ein. Die zweite Runde besteht aus einer Klausur, die dritte Runde ist eine mündliche Prüfung vor der Bundesjury. Die Sieger erhalten Geldpreise und die besten werden in die Förderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Die Leistungen im Wettbewerb können auch im Unterricht anerkannt werden, in Form von vier kleinen Leistungsnachweisen.

Genaueres unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Grundwissen

In der 10.Klasse erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

In der 11. und 12. Klasse erreichen die Schüler die kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel zur zunehmend selbständigen Sprachverwendung entsprechend den Stufen A2+ (11. Klasse) bzw. B1 (12. Klasse). Die Äußerungen werden komplexer, Wortschatz und grammatikalische Strukturen werden schrittweise erweitert, die behandelten Texte werden umfassender. Gleichzeitig erhalten die Schüler zunehmend Informationen über die Bedeutung Spaniens und Hispanoamerikas in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Geschichte und Einblick in politische und gesellschaftliche Gegebenheiten und Entwicklungen.

Detaillierte Angaben zum Grundwissen finden Sie unter www.wwg-bayreuth.de/service/grundwissen.

Lehrwerke

Ernst Klett Verlag, Stuttgart:

Schüleraustausch

Am WWG existiert ein Austauschprogramm mit einer privaten Schule in Guadalajara, Mexiko. Daneben bemüht sich die Schule, den Schülern der 10. Klassen eine Austauschwoche mit einer spanischen Schule zu ermöglichen.

Näheres dazu unter dem Link „Schüleraustausch