Wechselbanner 1

Fachprofil Religionslehre/Ethik

Zur Fachschaft Religionslehre / Ethik gehören sowohl evangelische und katholische Religionslehre als auch das Fach Ethik. Jedes dieser Fächer wird in jeder Jahrgangsstufe zwei Stunden pro Woche unterrichtet, Ethik zum Teil (in der Unterstufe) jahrgangsstufenübergreifend. Die ausgezeichnete ökumenische Zusammenarbeit ist bezeichnend für die Fachschaft.

In allen drei Fächern spielt die Werteerziehung eine große Rolle, wobei in Religionslehre zusätzlich das Kennenlernen von Glaubensinhalten und die Auseinandersetzung mit ihnen eine zentrale Bedeutung hat. Dies bezieht auch nicht - christliche Religionen mit ein.

Grundlegend wichtige Glaubensaussagen des Christentums werden in verschiedenen Jahrgangsstufen immer wieder aufgegriffen, um sie den Schülern jeweils altersgemäß vertiefend nahezubringen. Außerdem versteht sich der Religionsunterricht als geistliches Element innerhalb der Schulgemeinschaft, was sich an den ökumenischen Schulgottesdiensten, dem Angebot einer wöchentlichen Andacht und auch der Tatsache zeigt, dass die Schüler mit ihren persönlichen Anliegen und Sorgen bei den Religionslehrern Ansprechpartner und seelsorgerliche Begleitung finden können.

Um eine Verbindung zwischen Religionsunterricht und „alltäglichem Leben“ herzustellen, finden auch außerschulische Veranstaltungen statt. Besonders erfreulich ist es, dass sich in jedem Jahr zweimal eine Anzahl von Schülern findet, die bereit ist, die Sammlung für die Diakonie durchzuführen. Die Schüler des WWG gehören seit Jahren zu den fleißigsten und besten Sammlern in der Stadt. Im Rahmen des Religionsunterrichts werden auch Kirchenbesichtigungen, Besuche in der Synagoge oder der Moschee durchgeführt. Die Möglichkeit einer vertieften Beschäftigung mit einem ausgewählten Thema des Religionsunterrichts bieten in der 10. Jahrgangsstufe die zweitägigen „Besinnungstage“. Hier stehen ganz unterschiedliche Themen zur Auswahl: Diakonie, Berufsbilder im kirchlichen Umfeld, aber auch Tod und Sterben, Kennenlernen einer christlichen Ordensgemeinschaft und ähnliches. Auch P- und W-Seminare im Rahmen des Oberstufenunterrichts werden zu verschiedenen Themen angeboten. Eine wichtige Rolle spielt das Fach Religionslehre im Abitur, da es gern für eine der beiden Kolloquiumsprüfungen, aber auch für die schriftliche Abiturprüfung gewählt wird.

Stundentafel/Lehrplan

Jahrgangsstufe 5 6 7 8 9 10 11 12
  2 2 2 2 2 2 2 2

Die Fachschaft

Evangelische Religionslehre

  1. Anthony, Günter
  2. Guggemoos, Otto
  3. Hagen, Hubert
  4. Heckel, Kristina
  5. Hirschberg, Dörthe
  6. Kothmann, Liselotte
  7. Taubmann, Silvia
  8. Thein, Elke

Katholische Religionslehre

  1. Bittel, Daniel
  2. Frerichs, Sarah
  3. Lehner, Alfons
  4. Sippel, Hans-Dieter
  5. Weckel, Inge

Ethik

  1. Hofmann, Jutta
  2. Dr. Landmann, Tino
  3. Schleupner, Florian

Leistungsnachweise

5. bis 10. Jahrgangsstufe Kleine Leistungsnachweise, z. B. Stegreifaufgaben, mündliche Abfragen, Unterrichtsbeiträge
11.-12. Jahrgangsstufe in jedem Halbjahr eine Schulaufgabe als „großer“ Leistungsnachweis,
dazu „kleine Leistungsnachweise“, z. B. Kurzarbeiten, mündliche Abfragen, Referate

Grundwissen

Detaillierte Angaben zum Grundwissen finden Sie unter www.wwg-bayreuth.de/service/grundwissen.

Lehrwerke

KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE:

Ernst Klett Verlag, Stuttgart:

EVANGELISCHE RELIGIONSLEHRE:

Ernst Klett Verlag, Stuttgart:

Claudius Verlag, München:

Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen:

ETHIK:

Oldenbourg Schulbuchverlag, München: