Wechselbanner 1

Fachprofil Italienisch

Italienisch wird am WWG als spät beginnende Fremdsprache unterrichtet. Die Schüler können nach der 9. Klasse die zweite Fremdsprache (Französisch oder Latein) abwählen und dafür Italienisch belegen. Sie haben dann in der 10., 11. und 12. Klasse Unterricht in dieser Sprache und erreichen dabei das Niveau A2 bzw. B1.

Trotz oder gerade wegen der vielfach beschworenen Differenzen der beiden Kulturen - „dolce vita“ auf der einen und „deutsche Gründlichkeit“ auf der anderen Seite - übt Italien auf die Deutschen eine anhaltende Faszination aus:

Italien ist nicht nur eines der beliebtesten Urlaubsziele, auch die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien sind in ihrer Dichte weltweit einzigartig. In keinem anderen Land unterhält Deutschland so viele kulturelle Institutionen wie in Italien.

Die Zusammenarbeit unserer beiden Nationen sowohl in kultureller als auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist vielfältig. Unsere Schüler erhalten durch den Italienischunterricht die Möglichkeit, ihr Abitur aufzuwerten und ihre Einstellungschancen zu verbessern.

Der Unterricht ist auf mündliche und schriftliche Kommunikation ausgerichtet. Die Schüler lernen, sich auf einfache Weise auf Italienisch zu verständigen. Zusätzlich lernen sie, Texte in der Fremdsprache zu verfassen und üben das Hör- und Leseverstehen. Italienisch kann als mündliches Abiturfach gewählt werden, aber nicht als schriftliches Abiturfach, da nur ein mittleres Sprachniveau angestrebt wird, das dem der ersten oder zweiten Fremdsprache nicht gleichkommt.

Abiturfahrten nach Italien werden immer wieder angeboten.

Die Fachschaft

  1. Renk, Kerstin
  2. Schleupner, Florian

Stundentafel/Lehrplan

Jahrgangsstufe 10 11 12
  4 3 3

Die aktuellen Lehrpläne sind auf den Seiten des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) abrufbar: http://www.isb-gym8-lehrplan.de

Leistungsnachweise

10. Jahrgangsstufe Vier große Leistungsnachweise (drei Schulaufgaben, eine mündliche Schulaufgabe), kleine Leistungsnachweise (Stegreifaufgaben, Abfragen, Unterrichtsbeiträge etc.)
11. und 12. Jahrgangsstufe Großer Leistungsnachweis (eine Klausur pro Halbjahr), kleine Leistungsnachweise (Kurzarbeiten, Abfragen, Unterrichtsbeitragsnoten, Benotung mündlicher oder schriftlicher Beiträge)

Wettbewerbe

Die Schüler können am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilnehmen, und zwar am Wettbewerb Solo10+. Man reicht in der ersten Runde zwei mündliche Beiträge zu Bildimpulsen in zwei gewählten Sprachen ein. Die zweite Runde besteht aus einer Klausur, die dritte Runde ist eine mündliche Prüfung vor der Bundesjury. Die Sieger erhalten Geldpreise und die besten werden in die Förderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Die Leistungen im Wettbewerb können auch im Unterricht anerkannt werden, in Form von vier kleinen Leistungsnachweisen.

Genaueres unter https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/

Grundwissen

Detaillierte Angaben zum Grundwissen finden Sie unter www.wwg-bayreuth.de/service/grundwissen.

Lehrwerke

C.C. Buchner Verlag, Bamberg: