Wechselbanner 1
Wechselbanner 2
Wechselbanner 3
Wechselbanner 4

Stützpunktschule Mountainbike (bike-pool-Standort)

Die Intention
Unter der zentralen Forderung an den Schulsport, der Anregung zu lebenslangem Sporttreiben, kommt dem Radsport eine hohe Bedeutung zu. Im Schulalltag jedoch treffen die Lehrkräfte auf vielfältige Schwierigkeiten, wenn sie Fahrräder im Sportunterricht einsetzen wollen. Zum einen findet die Lehrkraft sehr unterschiedliches Material vor und zum anderen sind die Fahrräder der Schüler häufig in einem desolaten Zustand. Dies ist mithin ein Grund, weshalb der Einsatz von Fahrrädern im Sportunterricht nur wenig praktiziert wird.

Die Organisation
Wie kann man einen Bike-Pool an der eigenen Schule organisieren?
An jedem Pool-Standort ist durch den qualifizierten Standortbetreuer ein radsportpädagogisches Gesamtkonzept zu entwickeln. Danach richtet sich auch die Zahl der Mountainbikes aus: Bei überwiegend leistungssportlichem Einsatz in Sportarbeitsgemeinschaften oder Differenziertem Sportunterricht genügen ca. 15 Fahrräder, ansonsten können auch Räder bis zu Klassenstärke angeschafft werden.
Die Mountainbikes werden vom jeweiligen Standortbetreuer an einer Schule bereitgehalten.

Ein Vertrag über mindestens eine Sportarbeitsgemeinschaft (SAG) sollte zwischen Schule und Sportverein abgeschlossen werden. Die SAG sollte zwischen Februar und Oktober nach Möglichkeit dreistündig durchgeführt werden, um eine SAG-Pauschale der Kategorie 2 mit mindestens 70 Schuljahresstunden zu erreichen. Die Einbindung von Radsport in den Differenzierten Sportunterricht ist zusätzlich wünschenswert.
Durch die Mountainbikes aus dem Bike-Pool können nun gleiche materielle Voraussetzungen geschaffen werden, die Räder befinden sich in technisch einwandfreiem Zustand und haben hohen Aufforderungscharakter.

Seit April 2008 gibt es am WWG eine SAG-MTB in Kooperation mit der BikeSportBühne Bayreuth 15 schuleigene Mountainbikes der Firma Cube und 15 Helme der Firma Giro stehen den Schülern dafür zur Verfügung. Sie müssen also keine eigenen Räder mitbringen, um am Wahlunterricht teilzunehmen! Seit 2008 ist das WWG Bayreuth auch Bike-Pool-Standort.

Am WWG stehen für den Wahlunterricht Mountainbike mit den Lehrern, Jutta Lehner, Tufan Karaca, Peter Genser, drei ausgebildete Fachübungsleiter Rad zur Verfügung. Bei Bedarf stellt auch die BSB Bayreuth Fachübungsleiter ab.

 

Die neuen Bikes sind da!

Durchwegs freudige Gesichter sah man am Montag, den 07.11.2016 bei der Übergabe vor dem Cubestore nicht nur von den Schülern der Montagsgruppe, sondern auch bei Herrn Martin Schmidt, dem Vertreter der Schulleitung, dem Fachbetreuer Sport Richard Tscheuschner und natürlich den beiden Trainern der MTB-Truppe Peter Genser und Tufan Karaca, als sie die neuen Bikes aus den Händen des Geschäftsführers Maximilian von Schledorn entgegen nahmen.

Denn Dank der großzügigen Unterstützung der Firma CUBE und der Stadt Bayreuth konnte die Mountainbike-Truppe des WWG mit fünfzehn neuen Bikes ausgestattet werden. Sie ersetzen die in die Jahre gekommenen Bikes der Erstausstattung des 2008 geschaffenen schuleigenen Bikepools.

Damit stehen den 30 Schülern des ganzjährig, zweimal in der Woche stattfindenden Wahlunterrichts und den 10, vorrangig von der BikeSportBühne Bayreuth stammenden Schülern der Stützpunktschule insgesamt 20 Mountainbikes für das Training zur Verfügung.